Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das ungeliebte Haus
International 2 Min. 13.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Hitlers Geburtshaus in Braunau

Das ungeliebte Haus

"Sauberste Lösung": Geht es nach dem österreichischen Innenminister, soll Hitlers Geburtshaus abgerissen werden.
Hitlers Geburtshaus in Braunau

Das ungeliebte Haus

"Sauberste Lösung": Geht es nach dem österreichischen Innenminister, soll Hitlers Geburtshaus abgerissen werden.
REUTERS
International 2 Min. 13.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Hitlers Geburtshaus in Braunau

Das ungeliebte Haus

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Das Haus in der Salzburger Vorstadt Nr. 15 in Braunau am Inn hat eine tragische Geschichte: Es ist das Geburtshaus von Adolf Hitler. Der am Montag beschlossenen Enteignung soll nun der Abriss folgen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Das ungeliebte Haus“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auch nach der Enteignung der Besitzerin des Hitler-Hauses ist die Zukunft des Gebäudes im österreichischen Braunau unklar. Demnächst wird ein Urteil zum Wert der Immobilie erwartet. Ein erster Schritt auf einem wohl noch längeren Weg.
ARCHIV - 18.07.2018, Österreich, Braunau Am Inn: Das Geburtshaus von Adolf Hitler. Auch nach der Enteignung der Besitzerin des Hitler-Hauses ist die Zukunft des Gebäudes im österreichischen Braunau unklar. (zu dpa "Zank um Hitlerhaus - Anwalt der Ex-Besitzerin will hohe Entschädigung" vom 27.12.2018) Foto: Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Dörfer wie etwa Wellenstein oder Bech-Kleinmacher haben ihren besonderen Charme. Dazu tragen nicht nur die typischen engen Gassen, sondern auch die Winzerhäuser mit ihrer individuellen Architektur bei.
Die engen Gassen wie hier in Wellenstein tragen zum Charme von Winzerdörfern bei.
Das Geburtshaus von Adolf Hitler im österreichischen Braunau sollte keine Pilgerstätte für Neonazis werden, deshalb hatte der Staat es sich zwangsweise angeeignet.
Umstrittene Immobilie: Hitlers Geburtshaus in Braunau.
Das Haus in Braunau war über die Jahre zur "Wallfahrtsstätte" für europäische Neonazis geworden. Jetzt entschied das österreichische Innenministerium: "Neubau ohne Wiedererkennungswert".
HItlers Geburtshaus in Braunau am Inn war zum Reiseziel für europäische Neonazis geworden.