Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Ringen um Chinas künftigen Kurs ist bereits entschieden
International 3 Min. 18.08.2022
Exklusiv für Abonnenten
Pragmatismus oder Ideologie?

Das Ringen um Chinas künftigen Kurs ist bereits entschieden

Staats- und Parteichef Xi Jinping (l.) und Premierminister Li Keqiang beim Parteikongress der Kommunistischen Partei 2020.
Pragmatismus oder Ideologie?

Das Ringen um Chinas künftigen Kurs ist bereits entschieden

Staats- und Parteichef Xi Jinping (l.) und Premierminister Li Keqiang beim Parteikongress der Kommunistischen Partei 2020.
Foto: Getty Images
International 3 Min. 18.08.2022
Exklusiv für Abonnenten
Pragmatismus oder Ideologie?

Das Ringen um Chinas künftigen Kurs ist bereits entschieden

Staatschef Xi Jinping und Premier Li Keqiang haben ganz unterschiedliche Vorstellungen über Chinas Zukunft.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Das Ringen um Chinas künftigen Kurs ist bereits entschieden“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Peking setzt im Taiwan-Konflikt auf eine Methode, die bereits in der ehemaligen britischen Kronkolonie Hongkong erfolgreich war.
Chinesische Kampfflugzeuge dringen nach Angaben des taiwanesischen Verteidigungsministeriums immer wieder in die taiwanesische Flugverbotszone ein.
In Shanghai wurde erstmals die neue Omikron-Variante identifiziert. Nach kurzer Normalität drohen erneut flächendeckende Ausgangssperren.
TOPSHOT - A health worker waits to test people for the Covid-19 coronavirus on a street next to a residential area in the Jing'an district of Shanghai on July 5, 2022. (Photo by Hector RETAMAL / AFP)
Die Rivalität zwischen China und den USA wächst. Peking streitet mit seinen Nachbarn um Territorialansprüche. So rüstet China kräftig auf. Der Volkskongress will Xi Jinping auch den Weg für eine unbeschränkte Amtszeit freimachen. Wie wird er mit der neuen Machtfülle umgehen?
Das „militärische Training und die Bereitschaft für einen Krieg“ müssten verbessert werden, sagte der Premier vor den knapp 3000 Delegierten in der Großen Halle des Volkes.