Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Das Herz in Asche“ - Entsetzen über den Brand in Notre-Dame
Das Feuer schaffte es weltweit auf die Titelseiten - wie hier im Libanon.

„Das Herz in Asche“ - Entsetzen über den Brand in Notre-Dame

AFP
Das Feuer schaffte es weltweit auf die Titelseiten - wie hier im Libanon.
International 16.04.2019

„Das Herz in Asche“ - Entsetzen über den Brand in Notre-Dame

Paris ist im Schock, auch international fühlen die Menschen mit: Der Brand der Kathedrale Notre-Dame hat für Bestürzung gesorgt. Ein Blick auf die Titelseiten.

(dpa/tom) - Insgesamt neun Stunden kämpfte die Pariser Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag mit den Flammen. Am Ende konnte sie das Schlimmste verhindern: Die Kathedrale Notre-Dame de Paris steht noch. Aber sie ist schwer beschädigt. Paris steht unter Schock, nationale und internationale Medien versuchten das Entsetzen am Montagabend in Worte zu fassen. 

"Das Herz in Asche" ("Le coeur en cendres"), titelte die katholische Tageszeitung "La Croix" am Dienstag. 

Die Zeitung "Le Parisien" sah "Unsere Dame der Tränen". Dazu das über Nacht zur Ikone gewordene Bild des kleinen Spitzturms, der lichterloh brennend zusammenbricht.

"Le Figaro" überschrieb seine Eins mit "Die Katastrophe" ("Le désastre").  

Die "Libération" zeigt ebenfalls den fallenden Turm und fügte Notre-Dame für die Schlagzeile einen Buchstaben hinzu: "Unser Drama".

In Großbritannien schreibt der "Guardian" vom "Inferno", das Notre-Dame verwüstet.  "Wie dumm es doch in einem Moment wie diesem erscheint, so zu tun, als wären wir nicht alle Europäer. In Frankreichs Stunde des Kummers stehen wir an seiner Seite. Und wir werden uns niemals abwenden.“   

Der "Scotsman" titelt aus Respekt für Paris auf Französisch: "La tragédie de Notre-Dame".

Der "Daily Telegraph" greift die Stimmung in der Stadt auf: "Paris weeps for its beloved lady" - "Paris weint um seine geliebte Dame".

"The Independent" reimt: "Notre Dame in flames"

Die "Sun" wird ihrem Ruf, eines der berüchtigsten Boulevard-Blätter der Welt zu sein, wieder einmal gerecht: "Notre Doom" lautet die Schlagzeile - ein Wortspiel mit "Notre Dame" und dem englischen Wort für "Verderben".