Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Covid meldet sich beim Impfweltmeister zurück
International 2 Min. 30.06.2021
Exklusiv für Abonnenten
Delta-Variante in Israel

Covid meldet sich beim Impfweltmeister zurück

Israels Premier Naftali Bennett schießt ein Selfie mit einer Jugendlichen in einem Impfzentrum in der Nähe von Tel Aviv.
Delta-Variante in Israel

Covid meldet sich beim Impfweltmeister zurück

Israels Premier Naftali Bennett schießt ein Selfie mit einer Jugendlichen in einem Impfzentrum in der Nähe von Tel Aviv.
Foto: AFP
International 2 Min. 30.06.2021
Exklusiv für Abonnenten
Delta-Variante in Israel

Covid meldet sich beim Impfweltmeister zurück

Israel verzeichnet wieder höhere Corona-Fallzahlen – jetzt sollen auch Teenager immunisiert werden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Covid meldet sich beim Impfweltmeister zurück“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Covid meldet sich beim Impfweltmeister zurück“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Asselborn in Ägypten und Jordanien
Außenminister Jean Asselborn setzt sich bei seiner Nahost-Reise im israelisch-palästinensischen Konflikt für die Zwei-Staaten-Lösung ein.
(de g. à dr.) Jean Asselborn, ministre des Affaires étrangères et européennes ; Ayman Safadi, ministre des Affaires étrangères et des Expatriés du Royaume hachémite de Jordanie
Präsidentenwahl im Iran
Die Zeichen stehen mehr denn je auf Konfrontation. In Teheran wird der als gemäßigt geltende Hassan Ruhani von einem erzkonservativen Kleriker abgelöst.
TOPSHOT - Iranian ultraconservative cleric and presidential candidate Ebrahim Raisi gives a news conference after voting in the presidential election, at a polling station in the capital Tehran, on June 18, 2021. - Raisi on June 19 declared the winner of a presidential election, a widely anticipated result after many political heavyweights were barred from running. (Photo by ATTA KENARE / AFP)
Der Druck auf die neue Koalition war enorm - doch nun hat das Parlament dem Bündnis von Bennett und Lapid das Vertrauen ausgesprochen.
Israeli demonstrators celebrate with foam the passing of a Knesset vote confirming a new coalition government during a rally in the Mediterranean coastal city of Tel Aviv on June 13, 2021. - Featuring Israeli political veterans and a record number of female lawmakers, a motley coalition including two left, two centre, one Arab Islamist and three right-wing parties came to power Sundayin an eight-party alliance united by animosity for outgoing prime minister Benjamin Netanyahu. (Photo by JACK GUEZ / AFP)
Israelischer Regierungschef abgelöst
Benjamin Netanjahu hat Israel in seinen zwölf Jahren an der Macht geprägt wie kaum einer vor ihm. Eine vorläufige Bilanz in sieben Punkten.
(FILES) In this file photo taken on March 11, 2021 Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu speaks during a joint press conference with his Hungarian and Czech counterparts in Jerusalem. - Israel's opposition leader Yair Lapid said late on June 2, 2021 that he had succeeded in forming a coalition to end the rule of Prime Minister Benjamin Netanyahu, the country's longest serving leader. Once it is confirmed by the 120-member Knesset legislature, it would end the long reign of the hawkish right-wing leader known as Bibi who has long dominated Israeli politics. (Photo by ABIR SULTAN / POOL / AFP)