Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Coronavirus: Infizierter Belgier wird in Brüssel behandelt
International 04.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Coronavirus: Infizierter Belgier wird in Brüssel behandelt

Gesundheitsministerin Maggie De Block informierte über die Lage in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Coronavirus: Infizierter Belgier wird in Brüssel behandelt

Gesundheitsministerin Maggie De Block informierte über die Lage in Zusammenhang mit dem Coronavirus.
Foto: AFP/Belga/Benoit Doppagne
International 04.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Coronavirus: Infizierter Belgier wird in Brüssel behandelt

Das neuartige Virus ist nun auch in Belgien angekommen. Das Gesundheitsministerium hat die Situation laut eigenen Angaben unter Kontrolle.

(dpa) - Von neun aus Wuhan heimgekehrten Belgiern hat sich einer mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte Gesundheitsministerin Maggie De Block am Dienstag in Brüssel nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga mit. Der Patient sei am Sonntag von China nach Belgien zurückkehrt und werde in einem Brüsseler Universitätskrankenhaus behandelt. Es ist der erste bestätigte Coronavirus-Fall in Belgien.

Dem infizierten Patienten „geht es gut“, zitierte die Zeitung „La Libre Belgique“ den Mediziner Patrick Soentjens. Der Patient sei nicht beunruhigt. Ministerin De Block warnte vor Panik: „Man muss ruhig bleiben und die Ärzteteams arbeiten lassen“, sagte sie dem Blatt zufolge. „Der Virus ist in unserem Land unter Kontrolle.“


Lesen Sie mehr zu diesem Thema