Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona-Virus: Frau in Japan zum zweiten Mal positiv getestet
International 27.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Corona-Virus: Frau in Japan zum zweiten Mal positiv getestet

Das Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" stand 14 Tage lang in Yokohama unter Quarantäne und wird nun gereinigt.

Corona-Virus: Frau in Japan zum zweiten Mal positiv getestet

Das Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" stand 14 Tage lang in Yokohama unter Quarantäne und wird nun gereinigt.
Foto: AFP/Kazuhiro Nogi
International 27.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Corona-Virus: Frau in Japan zum zweiten Mal positiv getestet

Wer einmal das Corona-Virus hatte, ist immun dagegen? Diese Einschätzung muss offenbar revidiert werden. In Japan ist eine Frau, die als geheilt galt, erneut positiv getestet worden.

(dpa) - In Japan ist eine Frau zum zweiten Mal positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet worden. Wie das japanische Gesundheitsministerium auf seiner Webseite bekannt gab, handelt es sich um eine Frau in ihren 40ern aus der Präfektur Osaka. Sie sei am 29. Januar positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Daraufhin habe sich ihr Zustand verbessert, weswegen sie am 1. Februar aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Am 3. Februar sei sie bei einer erneuten Untersuchung negativ getestet worden. Später habe sie zu Hause jedoch Symptome wie Husten, Halsschmerzen und Schmerzen in der Brust gezeigt. Am 26. Februar sei sie dann bei einem erneuten Test wieder positiv getestet worden, hieß es.


Corona-Virus: Die Verbreitung im Überblick
Das neuartige Corona-Virus breitet sich weltweit aus. Wir haben einen interaktiven Überblick mit Fallzahlen und betroffenen Ländern zusammengestellt.

Es handelt sich bei dem Fall laut japanischen Medien um den ersten in Japan, bei dem ein Patient nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus ein zweites Mal positiv auf Corona-Virus getestet wurde. Der Fall ist ein Hinweis darauf, dass einmal infizierte Menschen danach nicht zwingend immun gegen eine erneute Erkrankung sind.

In Japan waren bis zum Donnerstag 894 Infektionen bestätigt. Es gibt sieben Todesfälle. Mit 705 Infektionen entfällt der größte Teil allerdings auf Passagiere und Crewmitglieder des Kreuzfahrtschiffes „Diamond Princess“, das zwei Wochen unter Quarantäne gestanden hatte. Die Frau in Osaka hatte sich nicht auf dem Kreuzfahrtschiff befunden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Umgang mit dem Corona-Virus pendelt zwischen "alles im Griff" und "außer Kontrolle". Neben der Bedrohung für die Gesundheit ist eine andere Entwicklung noch nicht absehbar.
A London Underground sign is reflected in the sunglasses of a tourist, wearing surgical face mask in central London on March 2, 2020. - Britain's Prime Minister Prime Minister on Monday chaired an emergency COBRA meeting on the coronavirus outbreak, after the number of confirmed cases of COVID-19 in the United Kingdom rose to 36. (Photo by DANIEL LEAL-OLIVAS / AFP)