Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brexit-Verhandlungen: Juncker bedauert Veröffentlichung
International 09.05.2017 Aus unserem online-Archiv

Brexit-Verhandlungen: Juncker bedauert Veröffentlichung

Sieht herzlicher aus, als es ist: Das Verhältnis zwischen EU und Großbritannien gleicht einem Pokerspiel.

Brexit-Verhandlungen: Juncker bedauert Veröffentlichung

Sieht herzlicher aus, als es ist: Das Verhältnis zwischen EU und Großbritannien gleicht einem Pokerspiel.
AFP
International 09.05.2017 Aus unserem online-Archiv

Brexit-Verhandlungen: Juncker bedauert Veröffentlichung

Jacques GANSER
Jacques GANSER
In den deutschen Medien wurden nach den Brexit-Vorgesprächen zwischen Kommissionspräsident Juncker und der britischen Premierministerin May Details bekannt. Juncker bedauert jetzt, dass es zu diesen Indiskretionen kam.

(jag) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat die Weitergabe von Details aus einem Abendessen mit der britischen Premierministerin Theresa May bedauert. „Unabhängig von der Zuordnung der Teilnehmer an diesem Abendessen (...), ist die Tatsache, dass aus diesem Gespräch berichtet wurde, ein schwerwiegender Fehler“, sagte Juncker am Montagabend in einem Gespräch mit dem „Handelsblatt“ in Bonn.  Juncker betonte zudem, dass er die Details nicht weiter gegeben habe. „Ich bin in Sachen Selbstkritik sehr begabt, aber diese möchte ich mir nicht aufhalsen.“

Juncker wollte nicht sagen, wer die Details veröffentlicht hatte. Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“  hatte über Details aus einem Gespräch in London berichtet. Neben Juncker habe demnach nur dessen Kabinettschef Martin Selmayr sowie May und einer ihrer Berater teilgenommen hatten. In britischen und deutschen Medien wurde spekuliert, dass Sedlmayr die Informationen weitergegeben hat.

Aus dem Bericht war hervorgegangen, dass in der EU-Kommission große Skepsis über einen erfolgreichen Abschluss der Brexit-Verhandlungen mit dem Vereinigten Königreich herrscht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Brexit: Kompromisse, kein Durchbruch
Laut EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat es am Montag in Brüssel kein Durchbruch in den Brexit-Verhandlungen gegeben. Juncker hofft jedoch, dass eine Vereinbarung vor dem EU-Gipfel am 15. Dezember getroffen werden kann.
Le président de la Commission européenne désapprouve le positionnement luxembourgeois.
Nach Brexit Dinner : Merkel sauer auf Juncker
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich über das Verhalten von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wenig erfreut. Laut "Spiegel" unterstellt sie ihm, die Stimmung gegenüber Großbritannien bewusst anzuheizen.
German federal chancellor Angela Merkel (R), speaks with European commmission's president Jean-Claude Juncker (L) prior to a round table as part of an extraordinary summit on migrants crisis, on September 23, 2015 at the UE headquarters in Brussels. AFP PHOTO/ ALAIN JOCARD