Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brände in Griechenland gefährden antike Stätte Olympia
International 4 2 Min. 04.08.2021 Aus unserem online-Archiv
Halbinsel Peloponnes

Brände in Griechenland gefährden antike Stätte Olympia

Zahlreiche Häuser und Autos wurden ein Raub der Flammen.
Halbinsel Peloponnes

Brände in Griechenland gefährden antike Stätte Olympia

Zahlreiche Häuser und Autos wurden ein Raub der Flammen.
Foto: AFP
International 4 2 Min. 04.08.2021 Aus unserem online-Archiv
Halbinsel Peloponnes

Brände in Griechenland gefährden antike Stätte Olympia

Helfer bilden in Olympia eine „Verteidigungslinie rund um die antike Stätte und das Dorf“.

 (dpa) - Ein neuer Waldbrand in Griechenland gefährdet das Dorf Olympia auf der Halbinsel Peloponnes. Der griechische Zivilschutz ordnete am Mittwochnachmittag per SMS an die Einwohner an, den Ort zu verlassen. In unmittelbarer Nähe befindet sich die berühmte antike Stätte Olympia, bei der vor den Spielen stets das Olympische Feuer entzündet wird. „Wir haben eine Verteidigungslinie rund um die antike Stätte und das Dorf gebildet“, sagte der Gouverneur der Region Nektarios Farmakis im Staatsfernsehen. 


TOPSHOT - A picture taken on August 3, 2021 shows flames rising from a fire spreading in the Aegean coast city of Oren, near Milas, in the holiday region of Mugla, as Turkey struggles against its deadliest wildfires in decades. - The nation of 84 million has been transfixed in horror as the most destructive wildfires in generations erase pristine forests and rich farmland across swaths of Turkey's Mediterranean and Aegean coasts. Tourists have been forced to escape on boats for safety and dozens of villages have been evacuated as wild winds and soaring heat fan the flames. (Photo by STR / AFP)
Erdogans Feuerprobe
Die Türkei wird von den verheerendsten Feuerstürmen seit Menschengedenken heimgesucht. Für den Staatschef könnte es ein Desaster werden.

Reporter vor Ort berichteten, das eigene Löschsystem der antiken Stätte sei aktiviert worden. Wasserkanonen besprühen alles um und in Olympia. Kulturministerin Lina Mendoni sei auf dem Weg von Athen nach Olympia, berichtete derweil das griechische Staatsradio. „Wir haben all unsere Einsatzkräfte nach Olympia geschickt, um Menschenleben und unsere antike Tradition zu retten“, sagte der Bürgermeister von Pyrgos dem griechischen Sender Open.

Bei Platanos, nicht weit von Olympia, zerstörten die Brände ganze Waldlandschaften.
Bei Platanos, nicht weit von Olympia, zerstörten die Brände ganze Waldlandschaften.
Foto: AFP

Bei verheerenden Bränden waren 2007 in dieser Region im Westen des Peloponnes Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Auch die antike Stätte von Olympia war damals schwer beschädigt worden, das eigene Löschsystem hatte nicht funktioniert. Betroffen war vor allem die Anhöhe über dem Heiligen Hain, die unter dem Namen „Kronoshügel“ bekannt ist. Dort findet jeweils einige Monate vor den Sommer- und Winterspielen das Zeremoniell zur Entfachung des Olympischen Feuers statt. Das Museum von Olympia konnte 2007 im letzten Moment gerettet werden, als ein Löschpanzer eingesetzt wurde.

Wind oder Rauch

In Athen sprach die Feuerwehr am Mittwoch von einem Teufelskreis: Der Wind in der Brandregion im Norden der Hauptstadt ließ nach, so dass das Feuer dort weitgehend eingedämmt werden konnte. Dafür steckt die ganze Stadt jetzt unter einer gewaltigen Rauchglocke, die sich mangels Wind auch nicht verflüchtigt. Helfen würden nur frische Böen, die jedoch das Feuer neu entflammen könnten. Die vorläufige Ruhe an der Feuerfront ist momentan also nur das: vorläufig.

Mehr als 80 Häuser sind den Flammen bisher zum Opfer gefallen, seit der Brand am Dienstag seinen Lauf nahm. Der griechische Premier Kyriakos Mitsotakis sprach bei einem Besuch in der Region am Mittwochmorgen von einem „Alptraumbrand“. Gleichzeitig herrscht große Erleichterung, weil der Brand nach jetzigem Stand keine Menschenleben gefordert hat. Die Bewohner der evakuierten Orte wurden vorerst auf Staatskosten in Hotels untergebracht, Mitsotakis versprach den Wiederaufbau der Häuser.

Hohe Feinstaubbelastung

Derweil leiden so gut wie alle Bewohner Athens nicht nur unter der Gluthitze, sondern auch unter einer enormen Feinstaubbelastung durch die Rauchschwaden. Zwischenzeitlich meldete die griechische Gesundheitsbehörde für das Stadtzentrum eine Belastung von bis zu 465 Mikrogramm Feinstaub je Kubikmeter. 


Locals gather in Tatoi forest near Acharnes where forest fire broke out, during a heatwave in the country on August 3, 2021. - A new forest fire broke out on August 3, 2021 at the foot of Mount Parnes, 30 km north of Athens, forcing the authorities to close as a precaution part of the highway connecting the Greek capital to the north and south of the country, firefighters announced. (Photo by LOUISA GOULIAMAKI / AFP)
Waldbrände in Südeuropa toben weiter
Evakuierte Häuser, zerstörte Dörfer, verbrannte Wälder - seit Tagen versetzen Wald- und Buschbrände die Menschen in Angst und Schrecken.

Zum Vergleich: EU-weit gilt als Grenzwert ein Tagesmittelwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Wer auf den Balkon tritt, merkt das sofort: Die Augen tränen, die Luft kratzt im Hals, das Atmen fällt schwer. Die Bewohner sind aufgerufen, die Häuser nicht zu verlassen und die Fenster geschlossen zu halten.

Feuer gab es auch auf den Urlaubsinseln Rhodos und Kos sowie auf der Insel Euböa. Insgesamt kämpfte die Feuerwehr landesweit gegen 40 größere Brände, wie der Zivilschutz am Vorabend mitgeteilt hatte. Landesweit sind ersten Schätzungen zufolge Hunderte Häuser verbrannt oder beschädigt worden.    

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Umgang mit der türkischen Brandkatastrophe
Die Türkei wird von den verheerendsten Feuerstürmen seit Menschengedenken heimgesucht. Für den Staatschef könnte es ein Desaster werden.
TOPSHOT - A picture taken on August 3, 2021 shows flames rising from a fire spreading in the Aegean coast city of Oren, near Milas, in the holiday region of Mugla, as Turkey struggles against its deadliest wildfires in decades. - The nation of 84 million has been transfixed in horror as the most destructive wildfires in generations erase pristine forests and rich farmland across swaths of Turkey's Mediterranean and Aegean coasts. Tourists have been forced to escape on boats for safety and dozens of villages have been evacuated as wild winds and soaring heat fan the flames. (Photo by STR / AFP)
Ehepaar aus Deutschland tot
Evakuierte Häuser, zerstörte Dörfer, verbrannte Wälder - seit Tagen versetzen Wald- und Buschbrände die Menschen in Angst und Schrecken.
Locals gather in Tatoi forest near Acharnes where forest fire broke out, during a heatwave in the country on August 3, 2021. - A new forest fire broke out on August 3, 2021 at the foot of Mount Parnes, 30 km north of Athens, forcing the authorities to close as a precaution part of the highway connecting the Greek capital to the north and south of the country, firefighters announced. (Photo by LOUISA GOULIAMAKI / AFP)
Hohe Temperaturen und starke Winde - der ideale Nährboden für die Waldbrände, die sich in ganz Griechenland ausgebreitet haben.