Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Boris Johnson fischt mit Räucherhering nach Stimmen
International 1 18.07.2019

Boris Johnson fischt mit Räucherhering nach Stimmen

Fishing for Compliments: Der konservative Anwärter für das Amt des britischen Premierministers, Boris Johnson.

Boris Johnson fischt mit Räucherhering nach Stimmen

Fishing for Compliments: Der konservative Anwärter für das Amt des britischen Premierministers, Boris Johnson.
Foto: AFP/Tolga Akmen
International 1 18.07.2019

Boris Johnson fischt mit Räucherhering nach Stimmen

Der Favorit für das Amt des britischen Premierministers wettert während einer TV-Debatte gegen die "Brüsseler Eurokraten" – und hält dabei einen verschweißten Fisch in die Höhe.

(jt/AFP/dpa) - Die zwei Anwärter auf den Posten des britischen Premierministers, Boris Johnson und Jeremy Hunt, kreuzten am Mittwoch erneut bei einer TV-Debatte die Klingen. Während der Frage-Antwort-Runde stellte Boris Johnson erneut sein Talent für eigenwillige Polit-Stunts unter Beweis. Mitten in seiner Rede vor Mitgliedern der konservativen Partei holte der 55-Jährige plötzlich einen in Plastik verpackten Räucherhering (Kipper) unter dem Pult hervor.


Conservative MP and leadership contender Boris Johnson gestures as he takes part in a Conservative Party Hustings event in Wyboston, Bedfordshire, East of England on July 13, 2019. - Britain's leadership contest is taking the two contenders on a month-long nationwide tour where they will each attempt to reach out to grassroots Conservatives in their bid to become prime minister. (Photo by CHRIS RADBURN / AFP)
Boris Johnson offenbart bei seinem Brexit-Plan Wissenslücken
Es gilt so gut wie ausgemacht, dass der frühere Londoner Bürgermeister und Ex-Außenminister am 23. Juli zum Tory-Chef und britischen Premierminister gekürt wird. Können ihm seine Fehltritte noch zum Verhängnis werden?

Mit dem Fisch in der rechten Hand prangerte der Kandidat für den Parteivorsitz der Konservativen die "verheerenden regulatorischen Exzesse" der Europäischen Union an. Der Hering sei auf der Isle of Man hergestellt worden, erklärte Johnson. "Brüsseler Eurokraten" hätten angeordnet, dass dieses Produkt nur noch mit einem Eiskühlkissen verkauft werden dürfe. Dies sei "sinnlos, teuer, umweltschädlich", kritisierte Johnson unter dem Applaus des Publikums. Durch die Vorschrift seien dem Produzenten hohe Kosten entstanden. Davor habe dieser den Fisch während Jahrzehnten auf dem normalen Postweg versendet.

 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Johnsons "Fi­shing for Com­pli­ments" brachte ihm zahlreiche Schlagzeilen – und damit wohl die gewünschte Wirkung – ein. Die renommierten Zeitungen "The Times" und "The Daily Telegraph" brachten das Foto mit dem Räucherhering auf ihren jeweiligen Titelseiten.

Die Isle of Man, eine 572 Quadratkilometer große Insel in der Irischen See, gehört eigentlich gar nicht zum Vereinigten Königreich, sondern ist Kronbesitz von Queen Elizabeth II. Die Isle of Man ist somit auch nicht Teil der EU, muss jedoch ihre Regelungen anwenden, um Handel mit den EU-Ländern betreiben. 

Boris Johnson ist haushoher Favorit auf die Nachfolge von Theresa May. Die etwa 160.000 Mitglieder der Konservativen Partei entscheiden per Briefwahl, wer neuer Premierminister wird. Das Ergebnis wird kommenden Dienstag verkündet. Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der EU führen, notfalls auch ohne Austrittsabkommen. Seinem Konkurrenten Jeremy Hunt, dem derzeitigen Außenminister, werden kaum Chancen eingeräumt. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Boris Johnson wird neuer Premierminister
Seine Ziele seien nun, den Brexit zu vollziehen, das Land zu vereinen und Oppositionschef Jeremy Corbyn zu besiegen, sagte der neue Chef der britischen Konservativen am Dienstag in London.
Boris Johnson, Conservative MP and leadership contender leaves his campaign headquarters to attend an event to announce the winner of the Conservative Party leadership contest in central London on July 23, 2019. (Photo by ISABEL INFANTES / AFP)
Johnson: Brexit-Deal nachverhandeln
Erneut droht der Favorit für den Posten des britischen Premiers damit, die Abschlussrechnung an die EU nicht zu begleichen. Zu einem Polizeieinsatz vor seiner Wohnung will Johnson nichts sagen.
Conservative MP Boris Johnson speaks to the audience as he takes part in a Conservative Party leadership hustings event in Birmingham, central England on June 22, 2019. - Britain's leadership contest starts a month-long nationwide tour on Saturday as Boris Johnson and Jeremy Hunt reach out to grassroots Conservatives in their bid to become prime minister. (Photo by Oli SCARFF / AFP)