Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bettel zum EU-Budget: "Für Roaming mehr bezahlt"
International 2 7 Min. 20.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Bettel zum EU-Budget: "Für Roaming mehr bezahlt"

Bei den Verhandlungen zum EU-Haushalt treffen 27 Einzelinteressen aufeinander.

Bettel zum EU-Budget: "Für Roaming mehr bezahlt"

Bei den Verhandlungen zum EU-Haushalt treffen 27 Einzelinteressen aufeinander.
Foto: AFP/Alain Jocard
International 2 7 Min. 20.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Bettel zum EU-Budget: "Für Roaming mehr bezahlt"

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Die Staats- und Regierungschefs der EU treffen sich am Donnerstag in Brüssel, um den Haushalt der Union bis 2027 auszuhandeln. Luxemburgs Regierungschefs warnt vor Kürzungen, insbesondere im Beamtenapparat.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Bettel zum EU-Budget: "Für Roaming mehr bezahlt"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Bettel zum EU-Budget: "Für Roaming mehr bezahlt"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg profitiere wirtschaftlich sehr viel vom EU-Binnenmarkt, so der Premier. Deswegen sei es am wichtigsten gewesen, Italien und Spanien unter die Arme zu greifen, um den Zusammenhalt der EU nicht zu gefährden.
Xavier Bettel nimmt zurzeit am EU-Sondergipfel in Brüssel teil.