Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Belgischer König akzeptiert Rücktrittsgesuch des Premiers
International 21.12.2018 Aus unserem online-Archiv

Belgischer König akzeptiert Rücktrittsgesuch des Premiers

Der König (l.) empfing den Noch-Premier am Freitagmorgen.

Belgischer König akzeptiert Rücktrittsgesuch des Premiers

Der König (l.) empfing den Noch-Premier am Freitagmorgen.
AFP
International 21.12.2018 Aus unserem online-Archiv

Belgischer König akzeptiert Rücktrittsgesuch des Premiers

Zugleich beauftragte König Philippe den bisherigen Regierungschef, die Geschäfte bis zur regulären Wahl Ende Mai geschäftsführend zu übernehmen, wie der Palast am Freitag mitteilte.

(dpa) - Der belgische König hat das Rücktrittsgesuch des Premierministers Charles Michel akzeptiert. Zugleich beauftragte König Philippe den bisherigen Regierungschef, die Geschäfte bis zur regulären Wahl Ende Mai geschäftsführend zu übernehmen, wie der Palast am Freitag mitteilte. Zuvor hatte der König zwei Tage lang Gespräche mit Spitzenvertretern der belgischen Parteien geführt.


(FILES) In this file photo taken on July 12, 2018, Belgium's Prime Minister Charles Michel arrives to attend the North Atlantic Treaty Organization (NATO) summit in Brussels. - Belgian Prime Minister Charles Michel announces resignation on the evening of December 18, 2018. (Photo by Tatyana ZENKOVICH / POOL / AFP)
Michel tritt zurück - König will vermitteln
Belgien steht mit dem Rücktrittsgesuch von Regierungschef Michel vor unsicheren politischen Zeiten. Das letzte Wort aber hat der König.

Der Liberale Michel (43) hatte am Dienstag sein Rücktrittsgesuch beim König eingereicht, nachdem die oppositionellen Sozialdemokraten und Grünen einen Misstrauensantrag gegen ihn angekündigt hatten. Weil die flämischen Nationalisten der N-VA die Regierungskoalition vor knapp zwei Wochen im Streit über den UN-Migrationspakt verlassen hatten, regierte Michel zuletzt nur noch mit einer Minderheitsregierung. Der König entschied am Dienstag jedoch nicht sogleich über Michels Gesuch, sondern er wollte erst Gespräche mit Parteivertretern führen.


(FILES) In this file photo taken on November 17, 2017, Belgium's Prime minister Charles Michel walks to the luncheon during the European Social Summit in Gothenburg, Sweden. - Belgian Prime Minister Charles Michel announces resignation on the evening of December 18, 2018. (Photo by Jonathan NACKSTRAND / AFP)
Belgischer Regierungschef kündigt Rücktritt an
Der belgische Ministerpräsident Charles Michel hat seinen Rücktritt angekündigt. Hintergrund ist die politische Krise in Belgien um den UN-Migrationspakt.

Nun rief er die politisch Verantwortlichen dazu auf, in den kommenden Monaten „angemessen“ auf die anstehenden wirtschaftlichen, haushaltspolitischen und internationalen Herausforderungen zu reagieren und die Erwartungen der Bevölkerung - vor allem mit Blick auf soziale und ökologische Fragen - zu erfüllen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der UN-Migrationspakt ist für die flämischen Nationalisten eine rote Linie. Belgiens Regierungschef will sie unbedingt überschreiten. Gemeinsam weiterregieren können beide damit nicht mehr. Wie wird das Land die Krise meistern? Erstmal werden die Posten neu verteilt.
Belgiens Premierminister Charles Michel muss jetzt neue Mehrheiten finden.
Belgisches Königshaus
Belgiens Prinz Laurent (53) ist wieder unangenehm aufgefallen. Der Bruder von König Philippe nahm Ende Juli an einer Feier zum 90-jährigen Bestehen der chinesischen Armee in der Botschaft des Landes teil.