Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Belgische Grenze ab Samstag offen
International 29.05.2020

Belgische Grenze ab Samstag offen

Belgische Grenze ab Samstag offen

Foto: Pierre Matgé
International 29.05.2020

Belgische Grenze ab Samstag offen

Außenminister Asselborn hat angekündigt, dass die belgische Grenze ab Samstag offen ist.

Außenminister Jean Asselborn kündigte am Freitagabend an, dass die Grenze zu Belgien ab Samstag 7 Uhr für bestimmte Aktivitäten geöffnet wird.

Dazu zählen Besuche bei Verwandten und Einkäufe. Belgien halte eine Reihe von Beschränkungen aufrecht, so Asselborn, aber "man arbeite daran, dass Luxemburg dieselben Rechte bekäme, wie belgische Staatsbürger".

Asselborn bezeichnete die Entscheidung Belgiens als "wichtigen Schritt" und dankte den beteiligten belgischen Regierungsmitgliedern.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Atommüll: "Nicht vor unserer Haustür"
Belgien plant bekanntlich ein unterirdisches Lager für nuklearen Abfall. Umweltministerin Carole Dieschbourg (Déi Gréng) ging auf die Barrikaden. Am Freitag erstattete sie der Umweltkommission Bericht.
Belgien sucht nach einem geeigneten Standort, um seinen Atommüll (hier das Atomkraftwerk Doel) endzulagern.
Grenzgänger: Distanzierte Sympathie
Eine Studie von TNS Ilres zeigt: Grenzpendler wissen Luxemburg zwar einerseits zu schätzen, andererseits fremdeln sie trotzdem mit dem Großherzogtum.
Lokales, Schengener Brücke, Grenzgänger Perl/Luxemburg Autofahrer, Prioritäten für eine deutsch-luxemburgische Verkehrsinfrastruktur,    Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Besuche in Seniorenheimen auch aus dem Ausland möglich
Die Grenzkontrollen während der Corona-Krise sorgen für Unmut in der Bevölkerung. Doch nun gibt es positive Nachrichten: Die deutsche Bundespolizei erkennt Besuche in Luxemburger Altenheimen nunmehr als "triftigen" Einreisegrund an.
TOPSHOT - A nurse arrives to test a resident of the elderly residence Christalain on April 17, 2020 in Brussels, during a strict lockdown in the country to fight against the novel coronavirus. (Photo by kenzo tribouillard / AFP)