Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Belgier demonstrieren gegen Freilassung von Marc Dutroux
International 20.10.2019

Belgier demonstrieren gegen Freilassung von Marc Dutroux

Die Demonstranten hatten in Brüssel zu einem "Schwarzen Marsch" aufgerufen.

Belgier demonstrieren gegen Freilassung von Marc Dutroux

Die Demonstranten hatten in Brüssel zu einem "Schwarzen Marsch" aufgerufen.
Foto: AFP
International 20.10.2019

Belgier demonstrieren gegen Freilassung von Marc Dutroux

Nach Schätzungen der Polizei haben an diesem Sonntag in Brüssel etwa 400 Menschen gegen eine mögliche vorzeitige Freilassung des Kindermörders Marc Dutroux demonstriert.

(AFP/DPA) - Hunderte von Menschen haben am Sonntag in Brüssel gegen die Freilassung des Kindermörders Marc Dutroux demonstriert. Die Polizei sprach von rund 400 Teilnehmern. Der Aufruf zu der Demonstration war auf Facebook von einer Gruppe von Bürgern gestartet worden, die nach 23 Jahren Haft gegen eine mögliche vorzeitige Freilassung von Dutroux protestierten. 

Sprüche wie "Dutroux reste au trou!" und "Pas de liberté pour les bourreaux d'enfants" waren auf den Plakaten der Demonstranten zu lesen.  


Belgian Michel Lelievre, one of the three suspected accomplices of convicted child rapist Marc Dutroux, waits in the court room on the third day of his trial in the Arlon court house in Belgium March 3, 2004.  Marc Dutroux, his ex-wife Michelle Martin, Michel Nihoul and Michel Lelievre, are standing trial for the abduction and rape of six girls and the murder of four of them in the mid-1990s.   REUTERS/Pool
Dutroux-Komplize kommt frei
Einer der Gehilfen des Kinderschänders, Michel Lelièvre kommt unter Bedingungen frei.

 Dutroux will vorzeitig aus dem Gefängnis kommen - deshalb haben seine Anwälte bei einem Brüsseler Gericht ein neues psychologisches Gutachten ihres Mandanten beantragt. 

Die Richter hörten sich am vergangenen Donnerstag den Antrag der Anwälte sowie eine Stellungnahme des Gefängnisleiters an, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga berichtete.

Rückfallrisiko soll neu bewertet werden

Die Dutroux-Anwälte wollen, dass fünf Psychologen den psychischen Zustand ihres Mandanten sowie dessen Rückfallrisiko neu bewerten. Ob das Gutachten des heute 62-Jährigen erstellt werden darf, soll am 28. Oktober entschieden werden. Seine Anwälte streben eine Freilassung 2021 an.


Marc Dutroux
Sexualstraftäter und Mörder: Anwalt kann sich Freilassung von Dutroux vorstellen
Belgiens Top-Verbrecher Marc Dutroux hat 21 Jahre Haft abgesessen. Sein neuer Anwalt kann sich eine Entlassung im Jahr 2021 durchaus vorstellen. Man müsse aber darauf achten, den Mann vor Racheakten zu schützen.

Dutroux hatte in den 1990er-Jahren sechs Mädchen entführt, gefoltert und vergewaltigt. Vier Opfer hat er getötet. Seit 1996 ist er in Haft, 2004 wurde er zu lebenslang verurteilt. 

Eine lebenslange Haft beträgt in Belgien in der Regel 30 Jahre. Eine vorzeitige Entlassung ist möglich, wenn Verurteilte mindestens zwei Drittel ihrer Strafe verbüßt haben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Leben lang hinter Gittern
In Luxemburger verbüßen aktuell neun Personen eine lebenslange Haftstrafe. Doch muss das nicht heißen, dass sie nie wieder auf freien Fuß kommen.
Centre Pénitentiaire, Schrassig,Gefängnis,Haftanstalt,Prison. Foto:Gerry Huberty
Freiheit für Marc Dutroux?
Der Fall Dutroux steht für ein belgisches Trauma. Der Anwalt des Sexualmörders, Bruno Dayez, hat nun ein Buch veröffentlicht. Es ist eine Provokation.
1.4.Prozess Dutroux / Marc Dutroux Foto: Guy Jallay
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.