Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Belarus: Oppositionelle Kolesnikowa wurde bedroht
International 09.09.2020 Aus unserem online-Archiv

Belarus: Oppositionelle Kolesnikowa wurde bedroht

Maria Kolesnikova auf einer Demo in Minsk.

Belarus: Oppositionelle Kolesnikowa wurde bedroht

Maria Kolesnikova auf einer Demo in Minsk.
Foto: AFP
International 09.09.2020 Aus unserem online-Archiv

Belarus: Oppositionelle Kolesnikowa wurde bedroht

Die 38-Jährige sitzt in einem Untersuchungsgefängnis in Minsk. Nach ihrer Entführung wurde der Oppositionellen nach Angaben ihrer Anwältin physische Gewalt angedroht.

(dpa) – Der belarussischen Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa ist nach ihrer Entführung durch Maskierte in Minsk nach Angaben ihrer Anwältin physische Gewalt angedroht worden. Die 38-Jährige sei nun in einem Untersuchungsgefängnis in Minsk. Sie habe auch Quetschungen von der gewaltsamen Verschleppung am Montag davongetragen. Das teilte Kolesnikowas Anwältin Ljudmila Kasak nach einem Treffen mit ihr am Mittwochabend mit.


Belarusian opposition politician Maria Kolesnikova attends a rally to protest against the disputed August 9 presidential elections results in Minsk on September 6, 2020. - Tens of thousands of Belarusians staged a peaceful new march on September 6, keeping the pressure on strongman Alexander Lukashenko who has refused to quit after his disputed re-election and turned to Russia for help to stay in power. (Photo by - / TUT.BY / AFP)
Festnahme Kolesnikowas in Belarus: Hintergründe weiter unklar
Fast einen Tag lang gab es keine Informationen über den Verbleib von Maria Kolesnikowa. Nun sagt der Grenzschutz in Belarus, er habe die Oppositionelle festgenommen. Was steckt dahinter?

Die Uniformierten hätten sie zudem unter Gewaltandrohung und gegen ihren Willen zur ukrainischen Grenze gebracht, um sie in das Nachbarland abzuschieben, sagte Kasak. Kolesnikowa hatte ihren Pass vor dem Grenzübergang zerrissen und so ihre Abschiebung vereitelt.

Im Moment werde Kolesnikowa ohne ein Dokument festgehalten, in dem stehe, wer sie wann, wo und warum verhaftet habe. Sie werde Klage wegen der Entführung einreichen und wegen des Gesundheitszustands der Politikerin eine gerichtsmedizinische Untersuchung beantragen, sagte Kasak. In Minsk kam es am Abend zu Solidaritätskundgebungen, bei denen Menschen die Freilassung Kolesnikowas forderten. Es kam zu mehreren Festnahmen.


(FILES) In this file photo taken on May 09, 2020 Belarus' President Alexander Lukashenko gives a speech during a military parade to mark the 75th anniversary of the Soviet Union's victory over Nazi Germany in World War Two, Minsk. - Belarusian President Alexander Lukashenko on September 8, 2020 suggested that Russia would be next if his regime falls in the face of a wave of mass demonstrations. "You know what we concluded with the Russian establishment and leadership? If Belarus falls, Russia will be next," state news agency RIA Novosti quoted Lukashenko as saying in an interview with several Russian media. (Photo by Sergei GAPON / POOL / AFP)
Streit in EU blockiert Sanktionen gegen Lukaschenko
Die EU hat bereits Mitte August Strafmaßnahmen gegen Unterstützer des belarussischen Staatschefs Alexander Lukaschenko angekündigt. Auf die Umsetzung warten die Oppositionellen in der früheren Sowjetrepublik bislang aber vergeblich.

„Maria fühlt sich gut und wacker trotz des erlebten Stresses in den vergangenen zwei Tagen“, sagte Kasak. Demnach hatte sie der Geheimdienst KGB zunächst aufgefordert, das Land freiwillig zu verlassen, was sie aber abgelehnt habe, sagte Kasak. Die Juristin erwartet für diesen Donnerstag eine offizielle Vernehmung ihrer Mandantin durch Ermittler. Zugleich forderte sie, Kolesnikowa und anderen Gefangene freizulassen und die politische Verfolgung sämtlicher Andersdenkender in Belarus umgehend zu beenden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die EU hat bereits Mitte August Strafmaßnahmen gegen Unterstützer des belarussischen Staatschefs Alexander Lukaschenko angekündigt. Auf die Umsetzung warten die Oppositionellen in der früheren Sowjetrepublik bislang aber vergeblich.
(FILES) In this file photo taken on May 09, 2020 Belarus' President Alexander Lukashenko gives a speech during a military parade to mark the 75th anniversary of the Soviet Union's victory over Nazi Germany in World War Two, Minsk. - Belarusian President Alexander Lukashenko on September 8, 2020 suggested that Russia would be next if his regime falls in the face of a wave of mass demonstrations. "You know what we concluded with the Russian establishment and leadership? If Belarus falls, Russia will be next," state news agency RIA Novosti quoted Lukashenko as saying in an interview with several Russian media. (Photo by Sergei GAPON / POOL / AFP)