Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Australiens Buschbrände: Ohnmacht zu Zeiten des Klimawandels

Australiens Buschbrände: Ohnmacht zu Zeiten des Klimawandels

Australiens Buschbrände: Ohnmacht zu Zeiten des Klimawandels

Australiens Buschbrände: Ohnmacht zu Zeiten des Klimawandels


09.01.2020

Die Brände toben noch immer - und die Hitze in Australien schlägt die bisher gemessenen Rekorde.Foto: AFP
Exklusiv für Abonnenten

Australiens Buschfeuer ziehen sich nordöstlich von Melbourne bis hoch an die „Gold Coast“ vor Brisbane. Das entspricht einer Strecke von Rom bis nach Berlin. Aber auch weiter nördlich im Land und entlang der Südküste bis östlich vor Perth wüten Feuer. Die Brände sind so riesig, dass Rauch aus Australien Brasilien erreicht hat.

Von LW-Korrespondent Daniel Kestenholz (Bangkok)

Der Küstenort Mallacoota im Südosten Australiens, beliebtes Urlaubsziel während der heißen Sommerzeit, war unlängst ganz von Feuern umzingelt und von der Außenwelt abgeschnitten. 

Die Marine versorgte eingeschlossene Einheimische und Feriengäste über den Meeresweg, weil Straßen wegen umgestürzter Bäumen und Brandgefahr gesperrt waren.  

Essen, Wasser, Benzin – alles war in der Region Mangelware ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.