Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Arme Staaten kritisieren Klimapolitik: "Nichts erreicht"
International 2 Min. 13.12.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Arme Staaten kritisieren Klimapolitik: "Nichts erreicht"

Auch die indigenen Völker sind besonders vom Klimawandel gefährdet.

Arme Staaten kritisieren Klimapolitik: "Nichts erreicht"

Auch die indigenen Völker sind besonders vom Klimawandel gefährdet.
Monika Skolimowska/dpa-Zentralbi
International 2 Min. 13.12.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Arme Staaten kritisieren Klimapolitik: "Nichts erreicht"

Die Erde erwärmt sich, Meeresspiegel steigen und bedrohen Staaten in ihrer Existenz. Vor Ende der Klimakonferenz in Polen rechnen Betroffene mit Industriestaaten ab. Klimaexpertin Sabine Minninger von "Brot für die Welt" stimmt zu.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Arme Staaten kritisieren Klimapolitik: "Nichts erreicht"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Klimawandel alarmieren, aber politische Antworten fehlen: Je weniger Erd-Erwärmung angepeilt wird, umso mehr CO2 wird in die Luft geblasen.
Lokales,Schülerstreik für besseren Klimaschutz.Foto: Gerry Huberty/Luxmburger Wort
Als Klimapolitiker und COP-Teilnehmer vermisst Marco Schank bei der Klimakonferenz in Kattowitz die zielführende Dynamik. Hierzulande will er diese Dynamik mit einer parlamentarischen Debatte stimulieren.
23.09.13 ITV Marco Schank.Foto:Gerry Huberty
Starker Auftritt beim Klimagipfel in Kattowitz: Arnold Schwarzenegger, Ex-Gouverneur von Kalifornien lobt die Bundesstaaten und Städte der USA für ihre Bemühungen in Sachen Klimaschutz. Nur der Präsident, der sei "irre".
US actor, filmmaker and former governor of California Arnold Schwarzenegger delivers a speech during the COP24 summit on climate change in Katowice, Poland, on December 03, 2018. (Photo by Janek SKARZYNSKI / AFP)
Schon in zwei Jahren könnte die von Menschen verursachte Erderwärmung unumkehrbar geworden sein.