Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Arizona nimmt Abschied von John McCain
International 12 29.08.2018

Arizona nimmt Abschied von John McCain

Arizona nimmt Abschied von John McCain

AFP
International 12 29.08.2018

Arizona nimmt Abschied von John McCain

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Im Kapitol in Phoenix fand am Mittwoch eine Trauerfeier für den im Alter von 81 Jahren verstorbenen Senator statt. Der Trump-Gegner McCain war eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der aktuellen amerikanischen Politik.

(tom/afd/dpa) - Der US-Staat Arizona hat sich am Mittwoch mit einer Trauerfeier von seinem Senator John McCain verabschiedet. McCain war am Samstag im Alter von 81 Jahren an den Folgen eines Gehirntumors verstorben. Am Mittwoch, dem Tag der Trauerfeier, wäre er 82 Jahre alt geworden. McCains Leichnam wurde im Kapitol von Arizona in Phoenix aufgebahrt. Am Donnerstag soll der Verstorbene in einer öffentlichen Prozession zur Baptistenkirche im Norden von Phoenix gebracht werden, wo eine Gedenkveranstaltung geplant ist.

"Er hat sein Leben dem Dienst an seinem Vaterland verschrieben", erklärte Jon Kyl, ehemaliger Senator für Arizona, während der Trauerfeier in der Rotunde des Parlaments, an der auch MacCains Witwe Cindy und die Kinder des Ehepaars teilnahmen. Angehörige der Nationalgarde hatten den Sarg des ehemaligen Jagdpiloten, bedeckt mit einem Sternenbanner, ins Capitol getragen. Vor der Tür stand ein Spalier aus Soldaten, Feuerwehrleuten und Polizisten. 


(COMBO) This combination of pictures created on August 27, 2018 shows
The US flag above the White House in Washington, DC, as the US flag returned to full staff two days after the death US Senator John McCain.
and
The flag above the White House flies at half staff later in the day in Washington, DC, on August 27, 2018. - Under fire for what critics said was a lack of respect for the late US senator John McCain, President Donald Trump issued a formal proclamation about the lawmaker's death and ordered the White House flag back to half-staff. The proclamation affects the flag atop the White House and all public buildings, as well as military installations and embassies. (Photos by MANDEL NGAN / AFP)
Trump würdigt McCain doch
Ein Trauerspiel im doppelten Wortsinn: Nach massivem Druck hat sich US-Präsident Trump dann doch noch zu einer Würdigung der Dienste John McCains hinreißen lassen. Der verstorbene Senator galt als einer von Trumps schärfsten Widersachern.

McCain hatte die Präsidentschaftswahl 2008 gegen Barack Obama verloren. Er war insgesamt sechsmal als Vertreter von Arizona in den US-Senat gewählt worden. Sein Tod hat die amerikanische Politik nicht kalt gelassen. 

Am Freitag soll die Leiche des Senators im Kapitol in der US-Hauptstadt Washington aufgebahrt werden. Wie schon in Phoenix werden auch dort Bürger die Möglichkeit haben, sich von dem republikanischen Ausnahmepolitiker zu verabschieden. Für den Samstag ist ein Staatsakt in Washington vorgesehen, an dem die ehemaligen Präsidenten Barack Obama und George W. Bush teilnehmen werden, nicht aber Donald Trump. Die Teilnahme des amtierenden Präsidenten hatte sich McCain noch zu Lebzeiten ausdrücklich verbeten. 

Das Begräbnis wird am Sonntag im engsten Familienkreis auf dem Friedhof der Marineakademie in Annapolis, nahe Washington, stattfinden. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

McCain in Annapolis beigesetzt
Eine Nation hat Abschied genommen. Nach einer bewegenden Trauerfeier in Washington ist Senator McCain auf dem Friedhof der Marineakademie in Annapolis beerdigt worden.
Der letzte Salut: Der in Amerika als Kriegsheld gefeierte John McCain wird auf der Marineakademie Annapolis mit militärischen Ehren zu Grabe getragen.
Obama und Bush verabschieden McCain
Seit Tagen trauert die USA um den gestorbenen Senator McCain. In der Nationalen Kathedrale in Washington findet nun eine zentrale Abschiedsfeier statt. Zu den Rednern gehört Ex-Präsident Obama.
Cindy McCain, wife of the late U.S. Sen. John McCain, stands over his casket as he lies in state in the U.S. Capitol Rotunda Friday, Aug. 31, 2018, in Washington. (Photo by Morry Gash / POOL / AFP)
John McCain im Kapitol aufgebahrt
Kongressabgeordnete, Senatoren und andere US-Würdenträger haben im Kapitol in Washington Abschied von Senator John McCain genommen. Donald Trump nahm nicht teil, er wurde von Mike Pence vertreten.
A military honor guard carries the casket of the late US Senator John McCain into the US Capitol August 31, 2018 in Washington, DC. (Photo by Win McNamee / POOL / Getty Images)
Trump wollte McCain offenbar nicht würdigen
Nach dem Tod von US-Senator John McCain findet Donald Trump nur knappe Worte. Medienberichten zufolge hat sich der US-Präsident bewusst gegen eine Würdigung seines Widersachers entschieden.
Das Weiße Haus hatte Medienberichten zufolge eine ausführliche Würdigung des verstorbenen Senators John McCain (l.) vorbereitet, doch der Präsident lehnte ab.
Senator John McCain ist tot
John McCain überlebte den Vietnam-Krieg, widerstand Folter und Gefangenschaft und steckte schwere politische Niederlagen weg. Seinen letzten Kampf gegen den Krebs verlor er.
(FILES) In this file photo taken on April 11, 2017, US Senator John McCain addresses the media during press conference at the US Embassy in Sarajevo. - McCain, 81, who has been battling brain cancer since last year, has decided to end his treatment, his family announced on August 24, 2018.  "The progress of disease and the inexorable advance of age render their verdict. With his usual strength of will, he has now chosen to discontinue medical treatment," the family said in a statement. (Photo by ELVIS BARUKCIC / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.