Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Amazonas, Sibirien; Australien: Was hat die Welt aus den Bränden gelernt?

  • Die Welt wird weiter brennen
  • Buschfeuer-Tragödie in Down Under
  • Es steht nicht gut um Amazonien
  • Die russische Waldbrandsaison hat schon wieder begonnen.
  • Die Welt wird weiter brennen 1/4
  • Buschfeuer-Tragödie in Down Under 2/4
  • Es steht nicht gut um Amazonien 3/4
  • Die russische Waldbrandsaison hat schon wieder begonnen. 4/4

Amazonas, Sibirien; Australien: Was hat die Welt aus den Bränden gelernt?

Amazonas, Sibirien; Australien: Was hat die Welt aus den Bränden gelernt?

Amazonas, Sibirien; Australien: Was hat die Welt aus den Bränden gelernt?


21.03.2020

Ein Wald- und Buschbrand im US-Bundesstaat Kalifornien hatte sich im Oktober 2019 wegen starker Winde innerhalb weniger Stunden auf einer Fläche von rund 40 Quadratkilometern ausgebreitet.Foto: AFP
Exklusiv für Abonnenten

Über Monate hinweg dominierten die verheerenden Waldbrände des Jahres 2019 die Schlagzeilen. Doch welche Lehren wurden aus den Katastrophen in Sibirien, Australien und dem Amazonas gezogen?

Über Monate hinweg dominierten sie die Schlagzeilen: Die verheerenden Waldbrände des Jahres 2019, die alle bisher bekannten Dimensionen sprengten.

Liefen die großflächigen Brände in der sibirischen Taiga noch weitgehend unter dem Radar der Weltöffentlichkeit, so wurden die Bilder des brennenden Amazonas und der Verwüstungen in Australien millionenfach verbreitet. Und wieder vergessen.

Doch was viele Menschen nicht wissen: Die letzten Brände in Australien wurden erst vor wenigen Wochen gelöscht – etwa zeitgleich mit dem Beginn der neuen Brandsaison in Russland ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Doppelmoral
Die EU und die Menschheit braucht von den Amazonas-Regionen kein Fleisch und kein Soja, sondern Sauerstoff und CO2-Speicherung.
27.08.2019, Brasilien, ---: Feuer breitet sich in einem Waldstück aus. In Südamerika wüten derzeit schwere Waldbrände. Durch Brandrodung und Abholzung vernichtet der Mensch seit Jahrtausenden die Waldbestände - nicht zuletzt in Europa. In vielen Erdregionen toben die Brände derzeit besonders heftig. Vor allem Brasilien, Venezuela, Bolivien und Kolumbien sind von den Feuern betroffen. Foto: Xinhua/NOTIMEX/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Feuerkontinent Afrika
Amazonien, die Lunge der Welt, brennt. Doch wer in diesen Tagen einen Blick auf Satellitenbilder wirft, stellt oft staunend fest: viel mehr Brände lodern derzeit in Afrika.
Dialog und Druck
In puncto Amazonas sollte die Weltgemeinschaft zuerst mit Brasilien den Dialog suchen, bevor sie die Daumenschrauben anlegt.
Der Amazonas, die "grüne Lunge" des Globus, brennt. Die Weltgemeinschaft muss eine Lösung im Interesse aller finden.