Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Afrika im Hexenwahn : Verstoßen und ermordet

Afrika im Hexenwahn : Verstoßen und ermordet

Shutterstock
International 5 Min. 18.03.2017

Afrika im Hexenwahn : Verstoßen und ermordet

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Ein Kind stirbt, ein Nachbar wird krank oder ein Betrieb geht pleite. In vielen Regionen in Afrika ist sofort klar, das ist kein Zufall, sondern hier ist Hexerei im Spiel. Ein Vorwurf, der tödlich enden kann, schreibt Markus Schönherr, Afrika-Korrespondent des "Luxemburger Wort".

Von LW-Korrespondent Markus Schönherr, Kapstadt

Die Stimme der 14-Jährigen klingt leise. „Immer als mein Vater von seinen Trinktouren zurückkam, wurde ich geschlagen“, flüstert die junge Südafrikanerin. „Später brachte er mich zu einem Sozialarbeiter. Er wollte sich nicht länger um eine Hexe kümmern.“

Provinz Ostkap, Südafrika: Zu Jahresbeginn hackte ein Wutmob eine 70-jährige Großmutter zu Tode, weil sie im Besitz von „Hexenkräften“ gewesen sein soll ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.