Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Absoluter Machtanspruch
International 3 Min. 01.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Absoluter Machtanspruch

Unmiitelbar nach den Ankündigüngen aus Peking gingen in Hongkong wieder Tausende auf die Straße - trotz Protestverbot.

Absoluter Machtanspruch

Unmiitelbar nach den Ankündigüngen aus Peking gingen in Hongkong wieder Tausende auf die Straße - trotz Protestverbot.
AFP
International 3 Min. 01.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Absoluter Machtanspruch

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas hat den Kurs des Landes vorgegeben: Staatschef Xi Jinping wird seinen autoritären Führungsstil weiter ausbauen.

Von LW-Korrespondent Fabian Kretschmer (Peking)

Chinas Staatschef Xi Jinping ist als erstarkter Staatschef aus der alljährlichen Tagung des Zentralkomitees hervorgetreten. Von Montag bis Donnerstag kamen rund 360 Delegierte in Peking zusammen, um bei der wichtigsten politischen Sitzung des Landes die aktuelle Stoßrichtung des Landes vorzugeben. 

Kritik nur hinter vorgehaltener Hand

In der vage formulierten Abschlusserklärung heißt es, die Kommunistische Partei sei mit einer „zunehmend komplizierten Situation und deutlich gestiegenen Herausforderungen sowohl im In- als auch Ausland“ konfrontiert ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hongkong: Vermummungsverbot heizt Proteste an
Hongkongs verhasste Regierungschefin Carrie Lam verhängt ein Maskierungsverbot bei Demonstrationen und bezieht sich auf ein Notstandsgesetz aus der britischen Kolonialzeit. Demonstranten widersetzen sich dieser Anordnung. Wieder kommt es zu Gewalt.
Auslöser für neue Proteste am Wochenende war die Verhängung des Vermummungsverbotes mittels eines umstrittenen Rückgriffs auf koloniales Notstandsrecht.
Parade in Peking, Proteste in Hongkong
Eine Machtdemonstration an das eigene Land und dem Rest der Welt – zum 70. Gründungstag der Volksrepublik hat die kommunistische Führung in Peking so viele Waffen aufgefahren wie nie zuvor. In Hongkong protestierten erneut Zehntausende gegen die KP.
Erstmals wurde am Dienstag bei schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei ein Demonstrant in Hongkong angeschossen.