Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Abdeslam könnte nach Frankreich ausgeflogen werden
International 07.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Auslieferung

Abdeslam könnte nach Frankreich ausgeflogen werden

Salah Abdeslam sitzt seit dem 18. März in Belgien in Haft.
Auslieferung

Abdeslam könnte nach Frankreich ausgeflogen werden

Salah Abdeslam sitzt seit dem 18. März in Belgien in Haft.
AFP
International 07.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Auslieferung

Abdeslam könnte nach Frankreich ausgeflogen werden

Kerstin SMIRR
Kerstin SMIRR
Wann der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam nach Frankreich ausgeliefert wird, ist derzeit unklar. Laut einem belgischen Medienbericht könnte aus Sicherheitsgründen ein Helikopter zum Einsatz kommen.

(ks/AFP) - Die belgische Justiz beschäftigt sich am Donnerstag mit der Haftverlängerung für den mutmaßlichen Paris-Attentäter Salah Abdeslam - ein Pflichttermin vor der Auslieferung nach Frankreich.

Es wird erwartet, dass der 26-Jährige in absehbarer Zeit transferiert wird. Ein Zeitpunkt ist bisher nicht bekannt geworden. Die Sicherheitsbedingungen dürften enorm sein. "Le Soir" spekuliert darüber, dass Abdeslam per Helikopter ausgeflogen werden könnte. Dies würde eine personalaufwändige Übergabe an der Grenze zwischen Belgien und Frankreich obsolet machen.

Erst vor wenigen Tagen war ein Drogenschmuggler aus dem Gefängnis in Brügge, wo auch Abdeslam derzeit einsitzt, per Helikopter nach Frankreich gebracht worden. Abgeholt wurde er von französischen Spezialsicherheitskräften der nationalen Gendarmerie - laut der Zeitung eine Premiere, die durch ein bilaterales Abkommen vom Oktober 2015 möglich wurde.

Salah Abdeslam wurde am 18. März im Brüsseler Stadtteil Molenbeek festgenommen, nach einer monatelangen Flucht vor den Behörden. Er soll drei Attentäter am 13. November zum Stade de France gefahren haben, wo diese sich in die Luft sprengten. Die französische Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er die Vorbereitung der Anschläge logistisch unterstützte. In einer ersten Vernehmung nach seiner Festnahme in Belgien spielte er seine Rolle herunter.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Salah Abdeslam, der an den Pariser Terroranschlägen vom 13. November beteiligt gewesen sein soll, kann mit seiner Auslieferung nach Frankreich rechnen. Ein Untersuchungsgericht stimmte am Donnerstag zu.
Salah Abdeslam sitzt seit dem 18. März in Belgien in Haft.
Seit Anschlägen in Brüssel
Der Terrorverdächtige Salah Abdeslam will seit den verheerenden Anschlägen von Brüssel mit mindestens 31 Toten nicht mehr mit Ermittlern sprechen. Das sagte der belgische Justizminister Koen Geens am Freitag im Parlament.
Salah Abdeslam gab an, die Brüder El Bakaroui nicht gekannt zu haben.
"Le Monde" zitiert aus Vernehmung
Bei zwei Vernehmungen nach seiner Verhaftung hat der mutmaßliche Dschihadist Salah Abdeslam erste Angaben zu den Attentaten von Paris gemacht. Er habe auf Aufforderung seines Bruders Brahim gehandelt, erklärte er laut "Le Monde".
Salah Abdeslam gab an, die Brüder El Bakaroui nicht gekannt zu haben.
Abdeslam verweigert Auslieferung
Der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam wehrt sich nach seiner Festnahme in Belgien gegen seine Auslieferung nach Frankreich. Er legte bereits ein erstes Geständnis ab.