Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zukünftige Krisen: Warten auf den Schwarzen Schwan
Wirtschaft 4 Min. 17.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Zukünftige Krisen: Warten auf den Schwarzen Schwan

Extreme Sonnenstürme könnten auf der Erde das Stromnetz zusammenbrechen lassen und damit eine weltweite Krise auslösen.

Zukünftige Krisen: Warten auf den Schwarzen Schwan

Extreme Sonnenstürme könnten auf der Erde das Stromnetz zusammenbrechen lassen und damit eine weltweite Krise auslösen.
Foto: Nasa
Wirtschaft 4 Min. 17.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Zukünftige Krisen: Warten auf den Schwarzen Schwan

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Der Auslöser der nächsten Wirtschaftskrise könnte aus einer unerwarteten Richtung kommen.

In der Nacht vom 1. zum 2. September 1859 spielten in weiten Teilen Europas und Nordamerikas die gerade erst installierten Telegrafenanlagen verrückt. Nicht wenige Bediener der Fernschreiber erhielten Elektroschocks, Telegrafenmasten warfen Funken und die Papierstreifen in den Empfängern fingen Feuer. 

Ihren Ursprung hatte das Ereignis etwa 150 Millionen Kilometer entfernt: Gewaltige Eruptionen der Sonne sandten Millionen Tonnen elektrisch aufgeladener Partikel aus, die wenige Minuten später auf die Erde trafen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Große Depression: Die Mutter aller Krisen
Die Weltwirtschaftskrise ab 1929 hatte schwerwiegende soziale und politische Folgen. Die Fehler der damals Verantwortlichen halten einige Lektionen für unsere Gegenwart bereit.
(Original Caption) The Great Depression in the U.S.: Men eating bread and soup in a breadline. Undated photograph.BPA2# 1048
Nach dem Virus die Pleite
Die wirtschaftlichen Folgeschäden der Corona-Krise könnten zu einer Abwärtsspirale führen, die nur schwer zu stoppen ist.
Construction workers wearing PPE (personal protective equipment), some including face masks, work to build new apartments and a retail complex at Nine Elms in south London on May 14, 2020 following an easing of the novel coronavirus COVID-19 lockdown guidelines. - Prime Minister Boris Johnson has urged people to continue to work at home if they can but said those in sectors such as manufacturing and construction could return if it is safe. (Photo by JUSTIN TALLIS / AFP)