Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Champanillo“-Bars droht nach EuGH-Urteil Ärger
Wirtschaft 09.09.2021
Zu nah am Champagner

„Champanillo“-Bars droht nach EuGH-Urteil Ärger

Hintergrund der Entscheidung ist die Klage einer Einrichtung zum Schutz der Interessen der Erzeuger von Champagner.
Zu nah am Champagner

„Champanillo“-Bars droht nach EuGH-Urteil Ärger

Hintergrund der Entscheidung ist die Klage einer Einrichtung zum Schutz der Interessen der Erzeuger von Champagner.
Foto: dpa
Wirtschaft 09.09.2021
Zu nah am Champagner

„Champanillo“-Bars droht nach EuGH-Urteil Ärger

Weil der Name zu sehr an das Getränk Champagner erinnert, haben sich französische Champagnerhersteller beschwert.

(dpa) - Zwei spanische Tapas-Bars können nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) Probleme bekommen, weil ihr Name „Champanillo“ an das Getränk Champagner erinnert. Der EuGH entschied am Donnerstag, dass sich auch Anbieter von Dienstleistungen an EU-Regeln zum Schutz von Ursprungsbezeichnungen halten müssen. Entscheidend ist demnach, ob der Verbraucher durch einen Namen veranlasst wird, einen unmittelbaren gedanklichen Bezug zu der geschützten Ware herzustellen. Das müsse letztlich aber das zuständige nationale Gericht prüfen, hieß es.


Auxerrois-Trauben erkennt man an ihren charakteristischen Blättern sowie an ihren goldgelben Beeren mit den Sommersprossen ähnelnden Flecken.
Wie der Klimawandel sich auf den Weinbau in Luxemburg auswirkt
Höhere Temperaturen erlauben anspruchsvollere Rebsorten, aber die Winzer kämpfen zunehmend mit Extremwettern.

Hintergrund der Entscheidung ist die Klage einer Einrichtung zum Schutz der Interessen der Erzeuger von Champagner. Sie will die Verwendung des Begriffs „Champanillo“ verbieten, was im Spanischen so viel wie kleiner Champagner bedeutet. Die Verwendung verletze die geschützte Ursprungsbezeichnung „Champagne“, argumentiert sie.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Bodensee-Region, Deutschlands Obstkammer, ist auch ein Highlight für Fisch-, Schnaps- und Käsefans. Eine Reise in die Region.
x
Neues Gesetz in Russland
In Russland ist es künftig verboten, ausländische Schaumweine unter dem Namen „Champagner“ anzubieten. Das gilt auch für das Original.
Bottles of Russian "Champagne" are seen in a small shop in central Moscow on July 3, 2021. - Russian elites could soon find themselves without their favourite French bubbles if Moet Hennessy makes good on its threat to halt champagne supplies following a new law signed by President Vladimir Putin. Moet Hennessy's Russia office warned its local partners it was suspending supplies after Russian lawmakers adopted legislation saying the word "champagne" can only be applied to wine produced in Russia while the world-famous wines from France's Champagne region should be called "sparkling wine." (Photo by Alexander NEMENOV / AFP)