Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zigarette steht nicht auf der Kippe
Wirtschaft 5 Min. 23.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Landewyck Tobacco

Zigarette steht nicht auf der Kippe

Christian Greiveldinger, CEO bei Landewyck Tobacco, sieht das Ende der konventionellen Zigarette noch nicht gekommen.
Landewyck Tobacco

Zigarette steht nicht auf der Kippe

Christian Greiveldinger, CEO bei Landewyck Tobacco, sieht das Ende der konventionellen Zigarette noch nicht gekommen.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 5 Min. 23.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Landewyck Tobacco

Zigarette steht nicht auf der Kippe

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Philip Morris denkt laut über das Ende der Zigarette nach und will auf elektronische Alternativen setzen. Landewyck aus Luxemburg investiert derweil Millionen in eine neue Zigarettenfabrik, überlässt E-Produkte jedoch nicht der Konkurrenz.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Zigarette steht nicht auf der Kippe“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Zigarette steht nicht auf der Kippe“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Von Light-Zigarette bis Heat Stick
Light-Zigaretten, E-Zigaretten und Heat Sticks versprechen weniger gesundheitsschädlich zu sein als herkömmliche Zigaretten. Manche der Produkte schaden tatsächlich etwas weniger als die Tabak-Klassiker. Unbedenklich sind sie Experten zufolge aber ganz und gar nicht.
Zum Themendienst-Bericht vom 4. August 2017: Das Dampfen von E-Zigaretten ist zwar weniger schädlich als herkömmliche Zigaretten zu rauchen. Langzeitfolgen sind aber bisher nicht ausreichend untersucht. (Archivbild vom 20.05.2014/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Gruselige Fotos auf Tabakwaren drücken den Absatz und sorgen für geringere Steuereinnahmen – das deuteten kürzlich Berichte in deutschen Medien an. In Luxemburg wurde die zugehörige EU-Richtlinie noch gar nicht umgesetzt.
Gruselige Fotos auf Tabakwaren drücken den Absatz und sorgen für geringere Steuereinnahmen – das deuteten kürzlich Berichte in deutschen Medien an.
Interview mit HVL-CEO Christian Greiveldinger
Die Tabakmanufaktur Heintz van Landewyck hat einen neuen CEO und Präsidenten. Wir sprachen mit Christian Greiveldinger über Tabak als stigmatisiertes Produkt, die EU-Tabakrichtlinie und die Verantwortung für 2000 Arbeitsplätze.
Christian Greiveldinger, neuer CEO und Verwaltungsratspräsident der „Heintz van Landewyck“-Gruppe, kritisiert die EU-Tabakrichtlinie, die in nationales Recht umgesetzt werden muss.
200 Jahre Tabakmanufakturen
Im Jahr 1815 gründete der 27-jährige Luxemburger Michel Fixmer in Ettelbrück die mutmaßlich erste Tabakmanufaktur Luxemburgs. Viele weitere Betriebe sollten folgen. Die Heintz van Landewyck - Gruppe hat als einziger Hersteller den Wandel der Zeiten überlebt.
Arbeiter in der Hollericher Manufaktur von Heintz van Landewyck (um 1920).