Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zeit für die Donut-Ökonomie
Wirtschaft 4 Min. 12.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zeit für die Donut-Ökonomie

10 Jahre INDR: Gute Laune bei der Feier des 10jährigen Jubiläums, mit Gastrednerin Kate Raworth in der Bildmitte.

Zeit für die Donut-Ökonomie

10 Jahre INDR: Gute Laune bei der Feier des 10jährigen Jubiläums, mit Gastrednerin Kate Raworth in der Bildmitte.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 4 Min. 12.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zeit für die Donut-Ökonomie

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Volkswirtschaften sind süchtig nach Wachstum: Die britische Forscherin Kate Raworth verschreibt eine Entwöhnungskur.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „ Zeit für die Donut-Ökonomie“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „ Zeit für die Donut-Ökonomie“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das chinesische Wort für Krise setzt sich also aus zwei Schriftzeichen zusammen. Das erste bedeutet "Gefahr", das zweite "Chance".
Lokales,Vakanz doheem Velosummer 2020,Strecke Alzingen-Syren ,Radfahren,Cr154. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Schon seit den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts haben die westlichen Nationen, also auch Luxemburg, einen solch hohen materiellen Wohlstand erreicht, dass weiteres Wirtschaftswachstum nicht mehr mit der Steigerung von Zufriedenheit oder Wohlbefinden korreliert.
Die Wirtschaft brummt, die Zahl der Arbeitsplätze nimmt zu, der Luxemburger Finanzplatz gehört zu den Top-drei-Finanzzentren der EU. Aber: Wirtschaftliches Wachstum ist nicht alles – oder etwa doch? In der Regierungskoalition gehen die Meinungen darüber auseinander.
Windanlagen, Windräder
Brauchen wir immer mehr Wachstum? Oder lässt es sich auch ohne Wirtschaftswachstum leben? In Luxemburg gibt es derzeit kaum drängendere Fragen.
Schwache Wachstumsentwicklung
Dem Wirtschaftsausblick der OECD zufolge wird die luxemburgische Wirtschaft 2016 die aktuellen Wachstumswerte nicht erreichen können. Die Haushaltskonsolidierung müsse weiter vorangetrieben werden.
Als Hauptgrund für die schwache Entwicklung der luxemburgischen Wirtschaft nennt die OECD den Wegfall der Mehrwertsteuereinnahmen aus dem E-Commerce.