Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zahlungs-Obergrenzen: Der Anfang vom Ende des Bargelds?
Wirtschaft 17.02.2017

Zahlungs-Obergrenzen: Der Anfang vom Ende des Bargelds?

Wieweit die Regelung das Ende des Bargelds bedeutet, muss sich zeigen.

Zahlungs-Obergrenzen: Der Anfang vom Ende des Bargelds?

Wieweit die Regelung das Ende des Bargelds bedeutet, muss sich zeigen.
REUTERS
Wirtschaft 17.02.2017

Zahlungs-Obergrenzen: Der Anfang vom Ende des Bargelds?

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Die EU-Kommission erwägt europaweite Begrenzungen für Bargeld-Zahlungen. Kritiker fürchten ein Ende für Münzen und Scheine - mit weitreichenden Folgen.

(dpa) - Die Idee der EU-Kommission wirkt unscheinbar - doch sie könnte es in sich haben: „Barzahlungen sind bei der Terrorfinanzierung weit verbreitet“, heißt es in einem Aktionsplan der Brüsseler Behörde. Daher lohne es, über Obergrenzen für Bargeld-Geschäfte nachzudenken. Nachdem die EU-Finanzminister die Kommission bereits im vergangenen Jahr beauftragt hatten, die Notwendigkeit dafür zu prüfen, kommt nun Bewegung in die Sache.

Jüngst startete Brüssel eine Analyse zur Folgenabschätzung, in deren Rahmen aus verschiedensten Teilen Europas Rückmeldungen eingeholt werden. „Die Kommission geht gerade der Frage nach, ob Regelungen bei hohen Bargeld-Zahlungen auf EU-Ebene notwendig sind“, sagt ein Sprecher.

In einer Reihe von Ländern gibt es bereits derartige Grenzen, auch für eine europaweit einheitliche Maßgabe gibt es einige Zustimmung. 

Bei den EU-Finanzministern dürfte die Diskussion in absehbarer Zeit auch wieder aufschlagen. Im März wird die EU-Kommission zunächst noch umfassende öffentliche Konsultationen starten - die nächste Gelegenheit für Kritiker und Befürworter, sich zu äußern.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema