Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wohnungspreise klettern weiter
Wirtschaft 29.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Immobilienmarkt

Wohnungspreise klettern weiter

Im Jahresvergleich wurden Neubauwohnungen in allen Größenkategorien deutlich teuer.
Immobilienmarkt

Wohnungspreise klettern weiter

Im Jahresvergleich wurden Neubauwohnungen in allen Größenkategorien deutlich teuer.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 29.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Immobilienmarkt

Wohnungspreise klettern weiter

Kerstin SMIRR
Kerstin SMIRR
Wer ein neues Apartment in Bartringen kaufen möchte, muss mit einem Quadratmeterpreis von mehr als 7.000 Euro rechnen. Damit bleibt die Gemeinde nahe der Stadt Luxemburg das teuerste Pflaster im Land.

(ks) - Die Immobilienpreise in Luxemburg steigen weiter an. Nach Angaben des Observatoire de l'habitat mussten Käufer einer Bestandswohnung im dritten Quartal 2015 5,1 Prozent mehr ausgeben als im Vorjahreszeitraum. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis lag bei 4.559 Euro.

Besonders deutlich fiel die Preissteigerung allerdings bei Neubauten aus: Hier lag der durchschnittliche Quadratmeterpreis im dritten Quartal 2015 bei 5.525 Euro, ein Plus von 12,4 Prozent innerhalb eines Jahres.

Teuerung bei kleinen und großen Bestandswohnungen

Bei knapp einem Drittel aller Transaktionen, die Bestandswohnungen betrafen, handelte es sich laut dem Observatoire de l'habitat um Apartments in einer Größe von 70 und 90 Quadratmetern. Sie kosteten im Schnitt 361.470 Euro. Ihr Preis blieb auf Jahressicht relativ stabil, teurer wurden insbesondere kleine Wohnungen mit weniger als 50 Quadratmetern (Preis: 204.709 Euro, + 10 Prozent) und große Wohneinheiten mit mehr als 130 Quadratmetern (Preis: 631.853, + 12,2 Prozent).

Von den Teuerungen blieben auch Käufer von Neubauwohnungen nicht verschont. Die Preissteigerung betrug je nach Wohnungsgröße innerhalb eines Jahres zwischen 7,6 und 17,6 Prozent. Für die beliebteste Größe - 70 bis 90 Quadratmeter - mussten Käufer im dritten Quartal 2015 im Schnitt 427.208 Euro auf den Tisch legen.

Die Lage entscheidet

Abhängig ist der Preis zudem von der Lage. Generell gilt: Je näher der neue Wohnort an Luxemburg-Stadt liegt, desto preisintensiver wird es. Bartringen ist das teuerste Pflaster mit einem Quadratmeterpreis von 5.968 Euro für eine bestehende Wohnung. Die Kommune hält auch den Spitzenplatz bei den Neubauwohnungen mit einem Preis von im Schnitt 7.183 Euro pro Quadratmeter.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Parlament stimmte über Beihilfe ab
Die Miete für eine Zwei-Zimmer-Wohnung beläuft sich landesweit im Schnitt auf 1.543 Euro. Für einkommensschwache Haushalte ist das viel Geld. Ein neuer staatlicher Mietzuschuss soll hier weiterhelfen. Das Parlament gab seine Zustimmung.
Geringverdiener, die mehr als ein Drittel ihres Nettoeinkommens für die Miete aufbringen, können einen Mietzuschuss beantragen. Für eine Familie mit zwei Kindern liegt die Einkommensobergrenze bei 3.713 Euro.
Der Wohnungsmarkt in Luxemburg
In puncto Wohnen ist das Großherzogtum bekanntlich ein teures Pflaster. Und die Preise steigen weiter an. Das geht aus den aktuellen Zahlen des „Observatoire de l'habitat“ hervor.
Ob kaufen oder mieten: Wohnungen und Häuser werden im Großherzogtum weiterhin teurer. Für eine Wohnung muss man im Schnitt 458.500 Euro zahlen – oder 1.385 Euro Miete ohne Nebenkosten.
Spezialdossier zur "Home & Living Expo"
Zu Hause ist es doch am schönsten! Nun, zumindest sollte es so sein. Doch der Weg zum Eigenheim ist kein leichter. Haben Sie Ihr Traumhaus schon gefunden? Oder sind Sie noch auf der Suche danach? Dann finden Sie in unserem Dossier zur "Home & Living Expo" vielleicht ein wenig Inspiration.
Der Weg zum Eigenheim ist meist kein leichter.
Observatoire de l'habitat
Das Großherzogtum hat keine besonders ausgeprägte Mietkultur. Das ist bekannt. Ganze 67,4 Prozent der Bevölkerung sind entweder Eigentümer oder dabei Wohnungseigentum zu erwerben. 27, 2 Prozent sind Mieter auf dem privaten Markt.
Mieter sind nur eine Minderheit auf dem Luxemburger Immobilienmarkt.
Wer ein neugebautes Appartement in Luxemburg-Stadt kauft, muss im Durchschnitt 6.586 Euro pro Quadratmeter auf den Tisch legen. Vergleichsweise erschwinglich wird es im Norden.
Wer eine vergleichsweise günstige Wohnung sucht, muss in den Norden des Landes ziehen.