Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wohnungsmarkt: Ein Haus kostet im Durchschnitt 704.576 Euro
Wirtschaft 16.10.2017 Aus unserem online-Archiv

Wohnungsmarkt: Ein Haus kostet im Durchschnitt 704.576 Euro

Ein vermietetes Haus kostet durchschnittlich 2.577 Euro.

Wohnungsmarkt: Ein Haus kostet im Durchschnitt 704.576 Euro

Ein vermietetes Haus kostet durchschnittlich 2.577 Euro.
(Foto: Marc Wilwert)
Wirtschaft 16.10.2017 Aus unserem online-Archiv

Wohnungsmarkt: Ein Haus kostet im Durchschnitt 704.576 Euro

Nadia DI PILLO
Nadia DI PILLO
In puncto Wohnen ist das Großherzogtum bekanntlich ein teures Pflaster. Und die Preise steigen weiter an.

(ndp) - In puncto Wohnen ist das Großherzogtum bekanntlich ein teures Pflaster. Und die Preise steigen weiter an. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Immobilienportals „athome.lu” hervor. Sowohl die Kauf- als auch die Mietobjekte sind im Vergleich zum Vorjahr teurer geworden.

704.576 Euro, so viel muss man derzeit in Luxemburg durchschnittlich für ein Haus bezahlen und 425.628 Euro für ein Appartement, „auch wenn es große regionale Unterschiede auf dem Wohnungsmarkt gibt - die Preise können im Zentrum doppelt so hoch sein wie im Norden”, heißt es.

Je zentraler, desto teurer

Neubauten bleiben in Luxemburg nach wie vor sehr gefragt. Für ein Appartement ist im Durchschnitt ein Betrag von 525.738 Euro auszugeben, je nach Größe, Alter und Ausstattung. Dies entspricht einer Steigerung von sechs Prozent über den letzten 12 Monaten.

Zwei-Zimmer-Wohnungen sind besonders gefragt und machen fast die Hälfte der zum Verkauf stehenden Neubauten aus. Der überwiegende Teil befindet sich vor allem im Zentrum und im Süden des Landes.

Vermietete Wohnungen werden immer teurer

Im Durchschnitt muss man in allen Gegenden des Landes mit einer Monatsmiete von 1.412 Euro rechnen für eine alte Wohnung, sogar 2.577 Euro für ein altes Haus. Die Miete einer Wohnung ist in den letzten 12 Monaten um 4 Prozent gestiegen, während die Häuser um 12 Prozent teurer geworden sind. Dieser Anstieg wird hauptsächlich durch die höheren Mieten pro Quadratmeter in Luxemburg-Stadt und Esch/Alzette beeinflusst, in denen sich mehr als 50 Prozent der Mietobjekte befinden.




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.