Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wohnen in einem Haus ohne Heizung
Wirtschaft 1 2 Min. 10.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Neuer Baustandard

Wohnen in einem Haus ohne Heizung

Wirtschaft 1 2 Min. 10.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Neuer Baustandard

Wohnen in einem Haus ohne Heizung

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Der Passivhausstandard ist seit Anfang des Jahres Pflicht für alle neu genehmigten Wohnhäuser. Doch wie lebt es sich in einem solchen Haus und welche Technik kommt dabei zum Einsatz? Wir haben nachgefragt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wohnen in einem Haus ohne Heizung“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wohnen in einem Haus ohne Heizung“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Kältewelle hält weiter an. Wer klug heizt muss dennoch nicht befürchten, dass die kühlen Außentemperaturen teure Energierechnungen mit sich bringen.
Heizkosten Ölpreis
Ab 2017 dürfen in Luxemburg offiziell nur noch Passivhäuser gebaut werden. Worauf muss man als Bauherr achten? Und wie sieht es mit den Kosten aus? Architekt Steve Weyland stand uns Rede und Antwort.
Was macht ein Haus zum Passivhaus? Architekt Steve Weyland gibt Auskunft.
Wenn im Winter die Temperaturen sinken, drehen zahlreiche Bewohner in ihren Häusern die Heizungen auf. Dadurch steigen die Heizkosten. Mit einigen Tricks und Kniffen kann man bares Geld sparen.
Ein Temperaturunterschied von nur einem Grad kann die jährlichen Heizkosten bereits um sechs Prozent senken.
Energieeffizientes Heizen
Die Nächte werden länger, draußen wird es kälter, die Heizkosten steigen. Unnötig Geld ausgeben muss aber nicht sein. Wie Sie Geld einsparen können, zeigen wir Ihnen hier.
Ökologisch und wirtschaftlich gesehen, bietet das Heizen mit Holzpellets Vorteile.
Die kalten Tage kommen bald
Eine lange Heizsaison belastet die Haushaltskasse. Dabei muss das gar nicht sein: Viele Anlagen sind falsch eingestellt oder die Heizkörper können ihre Wärme nicht frei abgeben. Kurz vor der Heizperiode sollten Hausbesitzer sich das genauer anschauen.
Nicht jeder Raum benötigt die gleiche Heizungswärme, meist wird das Badezimmer wärmer gehalten als das Schlafzimmer.