Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Männer investieren, Frauen sparen
Wirtschaft 07.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Wohlstand bei Männern und Frauen

Männer investieren, Frauen sparen

Laut Studie sind Frauen bei Investitionen weniger risikofreudig als Männer.
Wohlstand bei Männern und Frauen

Männer investieren, Frauen sparen

Laut Studie sind Frauen bei Investitionen weniger risikofreudig als Männer.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 07.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Wohlstand bei Männern und Frauen

Männer investieren, Frauen sparen

Das Luxemburger Institue of Socio-Economic Research hat eine Studie zu den Wohlstands-Unterschieden zwischen Männern und Frauen veröffentlicht.

In einer neuen Studie zeigt das Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (LISER), wie groß die finanziellen Unterschiede zwischen Männern und Frauen in Luxemburg sind.

Das Gesamtvermögen eines Luxemburger Haushalts liegt im Durchschnitt bei 710.100 Euro - und ist laut Studie der höchste Wert in der Euro-Zone.

Heraus kam in der Studie auch, dass der Wohlstand von verheirateten Paaren höher ist als von Nicht-Verheirateten oder Singles. Und: Bei verheirateten Paaren, bei denen der Mann eine bessere Finanzkenntnis als die Frau hat, ist das Vermögen noch größer (767.200 Euro) als wenn die Frau die bessere Kenntnis hat (hier liegt der Vermögen im Schnitt bei 626.100 Euro).

Wie die Studie weiter zeigt, sind Männer risikofreudiger und eher dazu bereit, ihr Geld zu investieren. Frauen neigen eher dazu, ihr Geld zu sparen oder es in sichere Geldanlagen wie Immobilien zu platzieren.

"Beim Thema Wohlstand gibt es in Luxemburg Gender-Unterschiede und es wird in der Studie deutlich, dass Frauen eher sparen und Männer eher investieren. Das zeigt aber auch, dass Frauen vielleicht dadruch ihre Chance verspielen, um ihren Wohlstand ausbauen zu können", so Eva Sierminska vom LISER Institut.

Die Studie wurde gemeinsam mit Fabienne Weber von der Universität Luxemburg ausgearbeitet.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Steuerberatungsunternehmen „ATOZ Tax Advisers Luxembourg“ hat eine Umfrage über Luxemburger Einwohner und ihr Verhältnis zum Geld durchgeführt. Wer 12 018 Euro netto im Monat verdient, gilt in Luxemburg als reich.
Keith O’Donnell, geschäftsführender Partner der Firma ATOZ, hat die Umfrage vorgestellt.
Die Zahl der neu gegründeten Unternehmen stieg 2015 in Luxemburg auf 10,2 Prozent. Das zeigt eine neue Studie des Statec.
Businessplan, Geld, Unternehmensgründung, Unternehmen, Unternehmer, Startup, start-up,
Rund 28 Prozent der Luxemburger Haushalte besitzen Immobilien, die sie nicht nutzen. Dies ergab eine Studie der luxemburgischen Zentralbank (BCL), die einen Blick auf Zweitimmobilien in Luxemburg wirft und sie mit der Situation in der Eurozone vergleicht.
67 Prozent der Luxemburger Haushalte besitzen Häuser oder einzelne Wohnungen, wovon ein Teil vermietet wird