Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell“
Wirtschaft 4 Min. 05.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell“

Franz Fayot, Luxemburgs neuer Wirtschaftsminister, erläutert seine Prioritäten.

Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell“

Franz Fayot, Luxemburgs neuer Wirtschaftsminister, erläutert seine Prioritäten.
Foto: Guy Wolff
Wirtschaft 4 Min. 05.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell“

Marco MENG
Marco MENG
Frisch als Wirtschaftsminister und als Minister für Entwicklungszusammenarbeit vereidigt, erklärt Franz Fayot im Interview, wo er bei der Wirtschaftspolitik neue Akzente setzen möchte.

Franz Fayot, Sie bezeichneten einmal Greta Thunberg als einen ihrer Lieblingshelden in der Wirklichkeit. Hätten Sie als Wirtschaftsminister überhaupt noch etwas zu tun, wenn alles das umgesetzt würde, was Thunberg fordert? 

Ich glaube, das ist etwas einfach gedacht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Absage mit Nachhall
Die Absage des Knauf-Konzerns könnte Schule machen: Man denke nur an die noch nicht in trockenen Tüchern befindliche Joghurtfabrik in Bettemburg.
laine de roche
Schneider kritisiert „schizophrene Debatte“
Auf der „Journée de l'économie“ in der Handelskammer sprach sich Wirtschaftsminister Etienne Schneider gegen eine Begrenzung des Wachstum aus, weil sich nur damit der Wohlstand des Landes sichern lasse.
Im Großherzogtum werde immer mehr sozialer Komfort verlangt, gleichzeitig solle aber das Wachstum begrenzt werden, kritisierte der Wirtschaftsminister.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.