Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell“
Wirtschaft 4 Min. 05.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell“

Franz Fayot, Luxemburgs neuer Wirtschaftsminister, erläutert seine Prioritäten.

Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell“

Franz Fayot, Luxemburgs neuer Wirtschaftsminister, erläutert seine Prioritäten.
Foto: Guy Wolff
Wirtschaft 4 Min. 05.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell“

Marco MENG
Marco MENG
Frisch als Wirtschaftsminister und als Minister für Entwicklungszusammenarbeit vereidigt, erklärt Franz Fayot im Interview, wo er bei der Wirtschaftspolitik neue Akzente setzen möchte.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wirtschaftsminister Fayot: „Weg vom alten Wirtschaftsmodell““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Absage des Knauf-Konzerns könnte Schule machen: Man denke nur an die noch nicht in trockenen Tüchern befindliche Joghurtfabrik in Bettemburg.
laine de roche
Auf der „Journée de l'économie“ in der Handelskammer sprach sich Wirtschaftsminister Etienne Schneider gegen eine Begrenzung des Wachstum aus, weil sich nur damit der Wohlstand des Landes sichern lasse.
Im Großherzogtum werde immer mehr sozialer Komfort verlangt, gleichzeitig solle aber das Wachstum begrenzt werden, kritisierte der Wirtschaftsminister.
Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte organisierte am Dienstag eine Diskussionsrunde zum Thema ICT. Ziel war es, die Trends und Herausforderungen in diesem Bereich hervorzuheben.
Von links nach recht, Marc Halmes , Yves Maas, Cindy Tereba , Jean Marie Spaus und Marc Glesener.