Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wirtschaftsminister auf Besuch: Senegal hofft auf Geldspritze von Luxemburg
Wirtschaft 02.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wirtschaftsminister auf Besuch: Senegal hofft auf Geldspritze von Luxemburg

„Wir wollen luxemburgische Firmen anziehen“, so der senegalesische Wirtschafts- und Finanzminister Amadou Ba.

Wirtschaftsminister auf Besuch: Senegal hofft auf Geldspritze von Luxemburg

„Wir wollen luxemburgische Firmen anziehen“, so der senegalesische Wirtschafts- und Finanzminister Amadou Ba.
Foto: Chris Karaba
Wirtschaft 02.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wirtschaftsminister auf Besuch: Senegal hofft auf Geldspritze von Luxemburg

Luxemburg hat am Mittwoch eine größere senegalesische Delegation empfangen. Diese rückte gleich mit drei Ministern an. Überzeugen wollte man die Luxemburger von interessanten Investitionsperspektiven, die das Land bietet.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wirtschaftsminister auf Besuch: Senegal hofft auf Geldspritze von Luxemburg“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wirtschaftsminister auf Besuch: Senegal hofft auf Geldspritze von Luxemburg“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

BIL expandiert nach China
Im Beisein von Finanzminister Pierre Gramegna wurde am Dienstag die erste Vertretung der BIL in China eröffnet.
Offizieller Besuch in Cabo Verde: Bom dia Luxemburgo
Der Inselstaat Cabo Verde vor der Westküste Afrikas empfängt am Montag hochrangigen Besuch aus Luxemburg. Der Großherzog und Regierungsvertreter werden vier Tage im Partnerland der Luxemburger Entwicklungshilfe verbringen.
Großherzog Henri (rechts), Minister Romain Schneider und Staatssekretärin Francine Closener brechen zu den Inseln im Atlantik auf.Corinne Cahen und Laurent Mosar verabschiedeten die Luxemburger Delegation.