Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Windschutzscheibenhersteller: Carlex bekommt neue Produktionsanlage
Wirtschaft 14 24.10.2017 Aus unserem online-Archiv

Windschutzscheibenhersteller: Carlex bekommt neue Produktionsanlage

Vor den Produktionshallen von Carlex in Potaschberg.

Windschutzscheibenhersteller: Carlex bekommt neue Produktionsanlage

Vor den Produktionshallen von Carlex in Potaschberg.
Foto: Carlex
Wirtschaft 14 24.10.2017 Aus unserem online-Archiv

Windschutzscheibenhersteller: Carlex bekommt neue Produktionsanlage

Neue Produktionsstätte für Carlex: Der Automobilglashersteller wird im Januar 2018 seine neue Anlage in Grevenmacher eröffnen.

(miz) - Der Windschutzscheibenhersteller Carlex wird seine neue Produktionsanlage in Potaschberg bei Grevenmacher im Januar 2018 eröffnen. Vorab führten die Verantwortlichen der Firma am Dienstag über die Baustelle.

Künftig will Carlex dort den Kunden ein "Produkt nach Maß" anfertigen, wie es im Presseschreiben heißt.

Durch die vielen Innovationen in den Bereichen des Autodesigns und der Fahrzeuggeometrie (z.B. integriertes Head-Up-Display in der Windschutzscheibe) seien die Ansprüche der Kunden gewachsen - denen wolle man sich bei Carlex anpassen.

Auch sei die neue Produktionsstätte in Grevenmacher geographisch günstig für Lieferwege zu Kunden, wie VW, BMW, Audi oder auch noch Lamborghini.

Carlex Luxemburg ist Teil der Central-Glass Gruppe, die ihren Sitz in Tokio hat. Die Produktpalette der Firma umfasst Windschutzscheiben, Heckfenster und Panoramadächer.  Etwa 1.400.000 Front- und 1.200.000 Heckscheiben werden jährlich in Potaschberg hergestellt.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema