Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was eine globale Mindeststeuer für Luxemburg bedeuten würde
Wirtschaft 6 Min. 12.04.2021
Exklusiv für Abonnenten

Was eine globale Mindeststeuer für Luxemburg bedeuten würde

Mit ihrem Vorstoß brachte US-Finanzministerin Janet Yellen neuen Schwung in die Debatte um einen Mindeststeuersatz für Unternehmen.

Was eine globale Mindeststeuer für Luxemburg bedeuten würde

Mit ihrem Vorstoß brachte US-Finanzministerin Janet Yellen neuen Schwung in die Debatte um einen Mindeststeuersatz für Unternehmen.
Foto: AFP
Wirtschaft 6 Min. 12.04.2021
Exklusiv für Abonnenten

Was eine globale Mindeststeuer für Luxemburg bedeuten würde

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Ein globaler Mindestsatz für Unternehmenssteuern könnte beträchtliche Folgen für Luxemburg haben. Ob es soweit kommt, ist aber fraglich.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Was eine globale Mindeststeuer für Luxemburg bedeuten würde“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Was eine globale Mindeststeuer für Luxemburg bedeuten würde“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

OECD-Steuerabkommen
16 von 39 Artikeln des neuen OECD-Steuerabkommens will die Regierung nicht oder nur teilweise umsetzen. Es geht um den Erhalt mehrerer Steuernischen für internationale Unternehmen.
In Steuerfragen vertritt Finanzminister Pierre Gramegna eine defensivere Haltung als noch vergangenes Jahr.
Steuersenkungen für Unternehmen
Der Kampf gegen die Steuervermeidung internationaler Konzerne bringt zahlreiche neue internationale Regeln mit sich. Deren Auswirkungen und die Besonderheiten der Luxemburger Steuerlandschaft machen die kommende Steuerreform zu einem risikoreichen Unterfangen.
Finanzminister Pierre Gramegna sieht einen finanziellen Spielraum, um die Steuern für Unternehmen zu senken. Nicht alle teilen seinen Optimismus.