Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum die Sanktionen gegen Russland bisher kaum greifen
Wirtschaft 5 Min. 05.07.2022
Exklusiv für Abonnenten
Rohstoffexporte

Warum die Sanktionen gegen Russland bisher kaum greifen

In russischen Supermärkten sind die Regale mit westlichen Produkten zunehmend leer.
Rohstoffexporte

Warum die Sanktionen gegen Russland bisher kaum greifen

In russischen Supermärkten sind die Regale mit westlichen Produkten zunehmend leer.
Foto: Getty Images.
Wirtschaft 5 Min. 05.07.2022
Exklusiv für Abonnenten
Rohstoffexporte

Warum die Sanktionen gegen Russland bisher kaum greifen

Dmytro Durnjew
Dmytro Durnjew
Blendende Leistungsbilanz, starker Rubel - die Sanktionen scheinen Russlands Wirtschaft nichts anhaben zu können - das könnte sich ändern.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Warum die Sanktionen gegen Russland bisher kaum greifen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Starker Rubel trotz Sanktionen
Trotz der westlichen Sanktionen, die Russlands Wirtschaft schwächen sollten, ist der Kurs der russischen Währung aber nun so stark wie seit 2017 nicht mehr. Wie kann das sein?
Der Rubel ist so stark wie seit Langem nicht mehr.
Strukturprobleme und Sanktionen
Die Rohstoffmacht Russland steckt in der schwersten Wirtschaftskrise seit Jahren. Auslöser ist vor allem der enorme Ölpreisverfall um rund 50 Prozent seit dem vergangenen Jahr. Ein Überblick über die größten Probleme.
Die Rohstoffmacht Russland steckt in der schwersten Wirtschaftskrise seit Jahren. Auslöser ist vor allem der enorme Ölpreisverfall um rund 50 Prozent seit dem vergangenen Jahr. Ein Überblick über die größten Probleme.