Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum die Kosten für die Industrie durch die Decke gehen
Wirtschaft 6 Min. 15.07.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
EU-Emissionshandel

Warum die Kosten für die Industrie durch die Decke gehen

Emissionsintensiven Industrien machen die schnell gestiegenen Preise für CO2-Zertifikate zu schaffen.
EU-Emissionshandel

Warum die Kosten für die Industrie durch die Decke gehen

Emissionsintensiven Industrien machen die schnell gestiegenen Preise für CO2-Zertifikate zu schaffen.
Foto: Getty Images
Wirtschaft 6 Min. 15.07.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
EU-Emissionshandel

Warum die Kosten für die Industrie durch die Decke gehen

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Luxemburger Industriebetriebe leiden unter den rasant gestiegenen Preisen für Emissionszertifikate. Die Lage dürfte sich weiter verschärfen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Warum die Kosten für die Industrie durch die Decke gehen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Europas Stahlbranche monierte schon lange, dass im Preis für Stahl aus China keine CO2-Abgabe enthalten ist. Das ändert sich – allerdings erst 2026.
A worker looks at steel piled up at a steel wholesale market in Shenyang in northeast China's Liaoning province Thursday March 1, 2007. The European Union is considering to launch an anti-dumping case against Chinese steel products "unless the country curbs its rising export volumes". (AP Photo) **  CHINA OUT  **
Verkehr, Heizen, Industrie – Kohlendioxid verursacht Umweltschäden. Nun werden Überlegungen zu einer CO2-Steuer in vielen Ländern konkreter – in Luxemburg will man keinen Alleingang.
Zum Themendienst-Bericht von Andreas Heimann vom 13. April: Hübsches Bild, hässliche Folgen für die Umwelt: Beim Fliegen wird viel CO2 ausgestoßen. Umweltschützer fordern deshalb, zum Ausgleich etwas für Klimaschutzprojekte zu spenden. (Archivbild vom 28.04.2008/Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)  Foto: Patrick Pleul
Durch Verknappung steigende Preise: Der Emissionshandel, wichtigstes Instrument der EU im Kampf gegen den Klimawandel, wird ab 2019 verschärft.
Der Handel mit CO2-Emissionsrechten gilt als effektive Methode, um Unternehmen dazu zu bewegen, in umweltfreundliche Technologien zu investieren.