Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum die fallenden Gaspreise zunächst keine Entlastung bringen
Wirtschaft 22.09.2022
Exklusiv für Abonnenten
TTF-Kontrakte

Warum die fallenden Gaspreise zunächst keine Entlastung bringen

Am Gasmarkt war zuletzt eine Entspannung sichtbar. Die russische Teilmobilmachung sorgte aber wieder für einen Preissprung.
TTF-Kontrakte

Warum die fallenden Gaspreise zunächst keine Entlastung bringen

Am Gasmarkt war zuletzt eine Entspannung sichtbar. Die russische Teilmobilmachung sorgte aber wieder für einen Preissprung.
Foto: dpa
Wirtschaft 22.09.2022
Exklusiv für Abonnenten
TTF-Kontrakte

Warum die fallenden Gaspreise zunächst keine Entlastung bringen

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Nach Rekordwerten im August fielen zuletzt die Gaspreise im Großhandel. Für die Haushalte bringt das zunächst keine Entlastung.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Warum die fallenden Gaspreise zunächst keine Entlastung bringen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Egal, ob arm oder reich: Mit ihrem Preisdeckel behandelt die Regierung alle Bürger gleich. Dass das Maßnahmenpaket nicht selektiv ausfällt, hat einen Grund.
Vom Preisdeckel bei Gas und Strom, wie ihn die Tripartite-Beschlüsse vorsehen, werden alle Bürger profitieren.
Die europäischen Bemühungen zur Entschärfung der Krise zeigen Wirkung. Vom Normalzustand ist der Markt aber noch sehr weit entfernt.
Lokales , Illustration , Archive , Energie, Energiekrise ,  Gas wird teuer , Gaspreise , Sparen , Spareffekt , Haushalt , Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort