Wählen Sie Ihre Nachrichten​

VW-Manager im Glück: Der Mann mit der 29-Millionen-Euro-Rente
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des VW-Konzerns, Martin Winterkorn, kann sich nicht über eine mangelnde Altersvorsorge beschweren.

VW-Manager im Glück: Der Mann mit der 29-Millionen-Euro-Rente

Foto: LW-Archiv
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des VW-Konzerns, Martin Winterkorn, kann sich nicht über eine mangelnde Altersvorsorge beschweren.
Wirtschaft 2 Min. 30.04.2016

VW-Manager im Glück: Der Mann mit der 29-Millionen-Euro-Rente

Christoph BUMB
Nicht nur die Gehälter von Managern sind bekanntlich stattlich - auch die entsprechenden Renten können sich sehen lassen. Besonders großzügig scheint der Autokonzern VW zu sein, der dafür 2015 rund eine Viertelmilliarde zurückstellte.

(dpa) - Die Vorstände im VW-Konzern bekommen neben ihren Millionen-Gehältern auch stattliche Zusatzleistungen für den Ruhestand - wie Top-Manager anderer Unternehmen auch. Während die jährlichen Zahlungen aus der aktiven Zeit der Vorstände oft in der öffentlichen Kritik stehen, stehen die Pensionsleistungen der Top-Manager dagegen kaum im Fokus.

Doch auch die haben es in sich: Der VW-Konzern hat für ausgeschiedene Mitglieder des Vorstandes mit Stand 2015 fast eine Viertelmilliarde Euro zurückgestellt (243 Mio ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Deutsche Bank verzichtet erneut auf Vorstandsboni
Der Vorstand der Deutschen Bank verzichtet nach Angaben von Konzernchef John Cryan auch in diesem Jahr auf einen Bonus. Die variable Vergütung für die Mitarbeiter des zuletzt mit Verlusten kämpfenden Geldhauses hingegen werde wie geplant gezahlt, sagte Cryan nach Angaben von „Zeit online“ auf einer Veranstaltung in Austin (Texas).
Die Deutsche Bank will wieder zurück in die Gewinnzone.