Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Villeroy&Boch: Industriegeschichte aus sieben Quellen
Das Schloss Septfontaines ist im Besitz von Villeroy&Boch.

Villeroy&Boch: Industriegeschichte aus sieben Quellen

Foto: Pierre Matgé
Das Schloss Septfontaines ist im Besitz von Villeroy&Boch.
Wirtschaft 10 3 Min. 14.08.2017

Villeroy&Boch: Industriegeschichte aus sieben Quellen

Laurent SCHMIT
Villeroy&Boch betrieb 240 Jahre lang die Fayencefabrik in „Siwwebueren“. Zahlreiche Kriege überdauerte die Produktion, die Billigkonkurrenz in einer globalisierten Welt jedoch nicht. Nun entsteht etwas Neues auf dem Scherbenhaufen.

Von Laurent Schmit

Knöchelhoch lagen die Scherben von weißem Steingut im Atelier, die Öfen zerstört. Im Schloss waren Türen, Parkett, Treppen und Möbel verbrannt worden – es blieb wenig mehr als die Mauern. Nach der Belagerung der Festung Luxemburg durch die Truppen der Französischen Revolution standen die Gebrüder Boch im Juni 1795 im wahrsten Sinne des Wortes vor einem Scherbenhaufen.

Dabei waren sie seit knapp 30 Jahren sehr erfolgreich im Rollingergrund gewesen: Im November 1767 genehmigte der österreichische Gouverneur für die Niederlande, Karl von Lothringen, die Errichtung einer Steingutmanufaktur im damaligen Herzogtum Luxemburg ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.