Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verlorene Zeit
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 04.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Verlorene Zeit

Der Sitz der "Luxembourg School of Finance" auf Kirchberg.

Verlorene Zeit

Der Sitz der "Luxembourg School of Finance" auf Kirchberg.
Foto: Marc Wilwert
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 04.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Verlorene Zeit

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Die Hoffnungen, die bei ihrer Gründung vor 17 Jahren in die „Luxembourg School of Finance“ gesetzt wurden, haben sich nicht erfüllt. Jetzt wird sie abgeschafft.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Verlorene Zeit“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Die Zusammenarbeit zwischen LSF und Bankenvereinigung ist ,ungenügend‘.“
Am Donnerstag feierte die LSF ihr 15-jähriges Bestehen und kann gute Ergebnisse vorweisen: Laut Angaben der Universität Luxemburg, in der die Finanzschule eingliedert ist, haben an der LSF bislang 1 353 Studierende aus 89 Ländern die Schulbank gedrückt.
Andrei Shleifer, Roman Kräussl, Pierre Gramegna und Jang Schiltz (v. r. n. l.) nahmen an der Veranstaltung teil.