Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verhandlung über Sozialplan bei IBM Luxemburg gescheitert
Wirtschaft 31.03.2021

Verhandlung über Sozialplan bei IBM Luxemburg gescheitert

Laut LCGB beschäftigt IBM Luxemburg 313 Mitarbeiter. 38 davon sollen gehen.

Verhandlung über Sozialplan bei IBM Luxemburg gescheitert

Laut LCGB beschäftigt IBM Luxemburg 313 Mitarbeiter. 38 davon sollen gehen.
Foto: AP
Wirtschaft 31.03.2021

Verhandlung über Sozialplan bei IBM Luxemburg gescheitert

Der LCGB spricht vom Versuch des Managements, die Belegschaft einzuschüchtern. Jetzt ist die Nationale Schlichtungsstelle zuständig.

(mab) - Die Verhandlung eines Sozialplans bei IBM Luxemburg ist vorerst gescheitert. Das Verfahren wurde am 26. März an die Nationale Schlichtungsstelle (NZB) übergeben, wie der LCGB am Mittwoch mitteilte. Eine erste Sitzung vor der NZB wurde für den 2. April angesetzt. 


Bei IBM Luxemburg sind 38 Arbeitsplätze in Gefahr
Das meldet der LCGB am Mittwoch. Die Gewerkschaft wird nun einen Sozialplan für die betroffenen Mitarbeiter aushandeln.

Der LCGB kritisiert, das Management von IBM weigere sich, den Erhalt von Arbeitsplätzen einzubeziehen oder freiwillige Maßnahmen anzubieten, wie einen freiwilligen Austrittsplan oder eine Vorruhestandsregelung. Auch spricht der LCGB in der Mitteilung vom „Versuch des Managements, die Belegschaft einzuschüchtern“.

Entlassung trotz Milliarden-Gewinn

Laut LCGB beschäftigt IBM Luxemburg 313 Mitarbeiter und hat beschlossen, 38 Mitarbeiter zu entlassen. Als Gründe nennt das Unternehmen die Senkung der Betriebskosten und die Umgestaltung des Serviceangebots durch verstärkte Automatisierung. 

Im Jahr 2020 erwirtschaftete IBM Global einen Netto-Betriebsgewinn von 7,8 Milliarden US-Dollar bei einem Umsatz von 73,2 Milliarden US-Dollar.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

IBM-Foodtruck in Luxemburg: Ein Computer als Chefkoch
Technologie und Kreativität passen nicht zusammen? Falsch gedacht. Watson, der Supercomputer von IBM, zeigt auf genussvolle Weise, wie der Mensch auf künstliche Intelligenz zurückgreifen kann, ohne auf Humanität und Eigenverantwortung zu verzichten. Ein Besuch im IBM-Foodtruck verrät mehr.
Kognitives Kochen mit Watson: Der Foodtruck von IBM reist zu Demonstrationszwecken von Ort zu Ort.
"Green Datacenter" von LuxConnect eingeweiht
Ein weiterer Baustein verstärkt Luxemburgs Internet-Infrastruktur. In Bissen auf Roost haben Kommunikationsminister François Biltgen, Wirtschaftsminister Etienne Schneider sowie der Bürgermeister der Gemeinde Etienne Schummer am Montag das dritte Datacenter von LuxConnect eingeweiht.
Das neue Datacenter in der Industriezone „Kleng Bousbierg“.