Wählen Sie Ihre Nachrichten​

US-Notenbank signalisiert weitere deutliche Zinserhöhungen
Wirtschaft 06.07.2022
Wegen hoher Inflation

US-Notenbank signalisiert weitere deutliche Zinserhöhungen

Das Fed-Gebäude in Washington.
Wegen hoher Inflation

US-Notenbank signalisiert weitere deutliche Zinserhöhungen

Das Fed-Gebäude in Washington.
Foto: AFP
Wirtschaft 06.07.2022
Wegen hoher Inflation

US-Notenbank signalisiert weitere deutliche Zinserhöhungen

Die US-Notenbank Fed hat weitere Zinserhöhungen in Aussicht gestellt. Der Leitzins könnte erneut um 0,50 oder 0,75 Prozentpunkte steigen.

(dpa) – Die US-Notenbank Fed hat angesichts der hohen Inflation weitere größere Zinserhöhungen in Aussicht gestellt. Man unterstütze die Absicht, den Leitzins auf der nächsten Sitzung Ende Juli um 0,50 oder 0,75 Prozentpunkte anzuheben, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll zur Sitzung des geldpolitischen Ausschusses FOMC vom 14. bis 15. Juni.

Viele Teilnehmer seien der Ansicht gewesen, dass ein erhebliches Risiko einer sich verfestigenden Inflation bestehe, wenn die Öffentlichkeit die Entschlossenheit der Fed infrage stelle, den geldpolitischen Kurs entsprechend anzupassen.


US Federal Reserve Chair Jerome Powell departs after speaking at a news conference on interest rates, the economy and monetary policy actions, at the Federal Reserve Building in Washington, DC, June 15, 2022. - The Federal Reserve announced the most aggressive interest rate increase in nearly 30 years, raising the benchmark borrowing rate by 0.75 percentage points on June 15 as it battles against surging inflation. The Fed's policy-setting Federal Open Market Committee reaffirmed that it remains "strongly committed to returning inflation to its 2 percent objective" and expects to continue to raise the key rate. (Photo by Olivier DOULIERY / AFP)
Größter Zinsschritt seit 1994 nährt Angst vor Rezession
Die Preise steigen und steigen. Deshalb entscheidet sich die Fed nun für einen drastischen Schritt – mit möglicherweise großem Kollateralschaden.

Die US-Notenbank hatte ihren Leitzins auf der jüngsten Sitzung um 0,75 Prozentpunkte auf 1,50 bis 1,75 Prozent angehoben. Es war die dritte Erhöhung des Leitzinses seit Beginn der Corona-Pandemie - und der erste Anstieg um 0,75 Prozentpunkte seit dem Jahr 1994. Der Grund für das entschlossene Handeln ist die sehr hohe Inflation. Die Jahresrate hatte im Mai bei 8,6 Prozent gelegen. Die Fed strebt eine Rate von zwei Prozent an.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema