Wählen Sie Ihre Nachrichten​

US-Justiz beschuldigt Ex-VW-Chef Winterkorn im Abgasskandal
Wirtschaft 03.05.2018 Aus unserem online-Archiv

US-Justiz beschuldigt Ex-VW-Chef Winterkorn im Abgasskandal

Martin Winterkorn, der damalige Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG.

US-Justiz beschuldigt Ex-VW-Chef Winterkorn im Abgasskandal

Martin Winterkorn, der damalige Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Wirtschaft 03.05.2018 Aus unserem online-Archiv

US-Justiz beschuldigt Ex-VW-Chef Winterkorn im Abgasskandal

Die USA weiten ihre strafrechtlichen Ermittlungen gegen VW-Mitarbeiter in der Dieselgate-Affäre aus. Nun ist auch der langjährige Konzernchef Martin Winterkorn unter den Beschuldigten.

(dpa) - Das US-Justizministerium beschuldigt Volkswagens ehemaligen Konzernchef Martin Winterkorn der Mittäterschaft im Abgasskandal. Das geht aus einer erweiterten Anklageschrift hervor, die am Donnerstag vom zuständigen Gericht in Detroit, Michigan, veröffentlicht wurde.

Winterkorn wird vorgeworfen, Teil einer Verschwörung zum Verstoß gegen US-Umweltgesetze gewesen zu sein. Der Top-Manager war im September 2015 von seinem Amt zurückgetreten, kurz nachdem US-Behörden Abgasmanipulationen von zahlreichen Dieselautos bei VW aufgedeckt hatten. Winterkorn hatte aber betont, sich keines Fehlverhaltens bewusst zu sein.


A staff member cleans a logo of an SUV VW Touareg on display ahead of the annual general meeting of German carmaker Volkswagen, in Berlin on May 3, 2018. / AFP PHOTO / Tobias SCHWARZ
Neuer Konzernchef Diess: "Volkswagen muss anständiger werden"
Das Geld sprudelt, der Absatz bricht Rekorde - aber beim vielzitierten Kulturwandel hapert es bislang. Hat sich wirklich etwas geändert für die VW-Beschäftigten? Der neue Chef will es wissen.

VW musste wegen des Skandals in den USA Milliarden an Strafen zahlen. Durch die Affäre wurde auch das Image des Diesel schwer beschädigt. Diese Krise hält bis heute an. Die US-Justizbehörden hatten zuvor bereits Strafanzeigen gegen acht amtierende und frühere Mitarbeiter des VW-Konzerns gestellt. Zwei von ihnen wurden bereits zu mehrjährigen Haftstrafen und hohen Geldbußen verurteilt.

Gegen Winterkorn und andere Manager wird auch in Deutschland ermittelt. Zum einen wegen des Anfangsverdachts des Betruges, zum anderen wegen Marktmanipulation. Anleger klagen deswegen auf Schadenersatz in Milliardenhöhe, weil die VW-Aktie nach Bekanntwerden des Skandals auf Talfahrt ging.

Die Manager sollen die Finanzmärkte im Herbst 2015 zu spät über den Abgasskandal informiert haben. Der Konzern betont stets, dies rechtzeitig getan zu haben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erneute Razzien in der Diesel-Affäre: Nun durchsuchen die Ermittler auch Porsche. Unterlagen werden beschlagnahmt. Unter den Verdächtigten ist auch ein ranghoher Manager.
Das Unternehmen erklärte, die Ermittler hätten Unterlagen gesichtet und gesichert.
„Dieselgate“, Kartellvorwürfe und Tierversuche: nichts wirft Volkswagen aus der Bahn. Damit das so bleibt, wird der Autobauer massiv umgebaut - und bekommt mit Herbert Diess einen neuen Konzernchef.
Winterkorn im Abgas-Verhör
Er hatte das Image, als VW-Chef alle Strippen in der Hand zu halten. Über den Betrug bei Abgaswerten will Martin Winterkorn aber nichts gewusst haben - mit ihm habe keiner gesprochen.
Former Volkswagen chief executive Martin Winterkorn arrives to testify to a German parliamentary committee on the carmaker's emissions scandal in Berlin, Germany, January 19, 2017.      REUTERS/Fabrizio Bensch
Die Rolle des früheren VW-Chefs Winterkorn im Abgasskandal ist nach wie vor unklar. Jetzt sind laut Zeitungen bisher unbekannte, brisante Dokumente aufgetaucht.
(FILES) This file photo taken on March 2, 2015 shows then chairman of the board of German carmaker Volkswagen Group, Martin Winterkorn, posing with the Car of the Year 2015, a Volkswagen Passat, during a preview of Volkwagen Group ahead of the Geneva Car Show in Geneva.
Top Volkswagen officials knew about the company's "dieselgate" emissions-cheating software at least a month before they claim to have discovered the scandal, German media reported on January 10, 2017. / AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI
Im September hatte sich ein VW-Ingenieur im Abgasskandal in den USA schuldig bekannt. Nun knöpfen sich die Behörden dort einen weiteren Mitarbeiter vor: Das FBI nahm einen VW-Manager fest. Zugleich soll der Konzern kurz vor einem Vergleich mit der US-Justiz stehen.
Meheren Medienberichten zufolge steht Volkswagen kurz vor einem Milliardenvergleich mit der US-Justiz.