Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Universal Investment wächst weiter
Wirtschaft 13.04.2022
Vermögensverwaltung

Universal Investment wächst weiter

EFA hat Dienstleistungsmandate für Fonds und Strukturen mit einem Vermögen von fast 167 Milliarden Euro (Ende 2021).
Vermögensverwaltung

Universal Investment wächst weiter

EFA hat Dienstleistungsmandate für Fonds und Strukturen mit einem Vermögen von fast 167 Milliarden Euro (Ende 2021).
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 13.04.2022
Vermögensverwaltung

Universal Investment wächst weiter

Spuerkeess, Oddo BHF und Quintet Private Bank (Europe) geben die European Fund Administration (EFA) weiter. Sie wird eine eigenständige Gesellschaft bleiben.

(MeM) - Die Anteilseigner der European Fund Administration (EFA) – Banque de Luxembourg, Banque et Caisse d'Épargne de l'État (BCEE), Oddo BHF und Quintet Private Bank (Europe) – verkaufen die EFA an die Universal Investment Gruppe. Das gaben die Unternehmen am Dienstag bekannt. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die luxemburgische Finanzaufsicht CSSF und wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2022 abgeschlossen. 


Wirtschaft, universal investment,  Herr mit Brille Matthias Müller, Frau Sofia Harrschar und Martin Grooss mit blauem Hemd Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Universal-Investment: Ein Gigant in Grevenmacher
Die bankenunabhängige Investmentgesellschaft wächst und wächst – der limitierende Faktor: genügend Personal zu finden.

EFA wurde 1996 gegründet und ist mit Standorten in Luxemburg und Frankreich und einem administrierten Vermögen von fast 167 Milliarden Euro (Ende 2021) einer der führenden Anbieter von Fondsadministration und Dienstleistungen rund um die Vermögensverwaltung.

Die Universal Investment Gruppe ist eine der größten Fonds-Service-Plattformen in Europa mit einem administrierten Vermögen von rund 750 Milliarden Euro und etwa 2.000 Fondsmandaten an den Standorten Frankfurt am Main, Luxemburg, Dublin, London, Hamburg und Krakau. EFA wird als Teil der Universal Investment Gruppe eine eigenständige Geschäftseinheit bleiben. Beide Gesellschaften haben zusammen Mandate für etwa 7.000 Fonds und Strukturen und beabsichtigen, die Kundenbasis unter anderem in Skandinavien, Frankreich und den Benelux-Staaten deutlich auszubauen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema