Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Umwälzungen treffen Zulieferfirmen
Wirtschaft 5 Min. 20.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Umwälzungen treffen Zulieferfirmen

Julian Proffitt, Präsident des Verbands der Luxemburger Autozulieferer (ILEA), plädiert für mehr Ehrlichkeit bei der Diskussion um CO2-Reduzierung.

Umwälzungen treffen Zulieferfirmen

Julian Proffitt, Präsident des Verbands der Luxemburger Autozulieferer (ILEA), plädiert für mehr Ehrlichkeit bei der Diskussion um CO2-Reduzierung.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 5 Min. 20.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Umwälzungen treffen Zulieferfirmen

Marco MENG
Marco MENG
Julian Proffitt, Präsident des Verbands der Luxemburger Autozulieferer, berichtet von den Schwierigkeiten, die die Branche treffen.

Julian Proffitt, viele Autohersteller senken die Prognosen. Wie spüren das die Zulieferer in Luxemburg? 

Wir europäischen Zulieferer spüren das schon. Das hat letztes Jahr angefangen mit der WLTP (neuer Abgastest, Anm. d. Red.), auf die manche Hersteller gut vorbereitet waren und gar keine Probleme hatten, und andere überhaupt nicht vorbereitet waren. Das hat Störungen in der Lieferkette und der Produktion verursacht.

So etwas führt direkt zu Problemen, da unsere Lieferkette sehr kurzfristig läuft, Stichwort „Just in Time“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nutzen und Gefahren des E-Autos
Stromer reduzieren nicht die CO2-Emissionen, so das ifo-Institut. Tun sie wohl, so Volkswagen. Die Diskussion um Elektromobilität und die richtige Antriebstechnologie ist eröffnet.
24.11. Creos / Pres Borne Electrique Chargy / vlnr Alex Michels,Etienne Schneider,Francois Bausch Foto:Guy Jallay
Domo arigato, Mr. Roboto
Liefert der Automatisierungsspezialist Fanuc einen neuen Roboter direkt von seiner Fabrik in Japan an den Kunden, dauert das bis zu sechs Monate. Durch das neue Zentrallager in Contern ist jetzt eine Lieferzeit von vier bis sechs Wochen möglich.