Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gazprom stellt Nord Stream 2 fertig
Wirtschaft 2 Min. 10.09.2021
Ukraine bangt um Einnahmen

Gazprom stellt Nord Stream 2 fertig

Für Nord Stream 2 ist das mit mehr als anderthalbjähriger Verzögerung ein Durchbruch.
Ukraine bangt um Einnahmen

Gazprom stellt Nord Stream 2 fertig

Für Nord Stream 2 ist das mit mehr als anderthalbjähriger Verzögerung ein Durchbruch.
Foto: AP
Wirtschaft 2 Min. 10.09.2021
Ukraine bangt um Einnahmen

Gazprom stellt Nord Stream 2 fertig

Russland hat die Ostseepipeline Nord Stream 2 nach Deutschland komplett verlegt - trotz jahrelangen Widerstands vor allem der USA.

(dpa) - Die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 ist nach Angaben des russischen Gaskonzerns Gazprom fertiggestellt. Am Freitagmorgen um 8.45 Uhr Moskauer Zeit (7.45 Uhr MESZ) sei der Bau von Nord Stream 2 abgeschlossen worden, teilte Gazprom-Chef Alexej Miller der Staatsagentur Tass zufolge mit. Am 6. September sei das letzte Rohr verlegt worden. Danach hätten noch einzelne Abschnitte der Leitung miteinander verbunden werden müssen; diese Arbeiten seien nun abgeschlossen, hieß es.


(FILES) In this file photo taken on March 26, 2019 a pipe is seen at the construction site of the Nord Stream 2 gas pipeline in Lubmin, northeastern Germany. - The US said on July 21, 2021, it had reached an agreement with Germany on the controversial Nord Stream 2 pipeline that would threaten Russia with sanctions and seek to extend the transit of gas through Ukraine. (Photo by Tobias SCHWARZ / AFP)
USA und Deutschland beenden Streit mit Nord Stream 2-Abkommen
Die Gaspipeline Nord Stream 2 belastet das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA seit Jahren. Nun ist beiden Seiten eine Einigung in dem Streit gelungen.

Für Nord Stream 2 ist das mit mehr als anderthalbjähriger Verzögerung ein Durchbruch. Für den Betrieb der Leitung braucht es aber noch eine Zertifizierung der deutschen Behörden. Erwartet wird, dass der russische Gasmonopolist Gazprom im Oktober das erste Erdgas durch die neue Pipeline nach Deutschland liefert und dafür zunächst den Strang nutzt, der bereits im Juni fertig verlegt wurde.

Widerstand der USA

Vor allem der Widerstand der USA, die Sanktionen gegen die Leitung androhten und auch verhängten, verzögerte den Bau, der Ende 2019 hatte beendet werden sollen. Die Bauarbeiten für Nord Stream 2 hatten 2018 begonnen. Die Leitung soll künftig 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr von Russland durch die Ostsee nach Deutschland liefern. Damit können nach Angaben der Betreibergesellschaft 26 Millionen Haushalte versorgt werden.

Die Baukosten der 1.230 Kilometer langen Pipeline, die zwei Stränge hat, werden mit mehr als zehn Milliarden Euro angegeben. Die Leitung wurde je zur Hälfte vom russischen Energieriesen Gazprom und den fünf europäischen Unternehmen OMV, Wintershall Dea, Engie, Uniper und Shell finanziert.


(FILES) In this file photo taken on March 26, 2019 workers walk at the construction site of the so-called Nord Stream 2 gas pipeline in Lubmin, northeastern Germany. - German Chancellor Angela Merkel welcomed on July 22, 2021 a compromise struck with the United States over a controversial Russian gas pipeline project, but said "differences" remained. Merkel said the agreement on Nord Stream 2, which threatens sanctions on Russia should it use energy as a weapon against Ukraine, was a "good step, that showed the willingness to compromise on both sides". But, she added, "differences remain". The pipeline has long been a sore point between Washington and Berlin, but the agreement announced on July 21, 2021 aims to draw a line under the row. (Photo by Tobias SCHWARZ / AFP)
Bidens vergiftetes Geschenk an Merkels Nachfolger(in)
Die deutsch-amerikanische Einigung zu Nord Stream 2 ist eine Einladung an Kremlchef Wladimir Putin, seine Grenzen auszuloten.

Noch in diesem Jahr will Gazprom 5,6 Milliarden Kubikmeter Gas durch die Leitung pumpen, wie das Unternehmen unlängst mitgeteilt hatte. Nord Stream 2 verläuft von Wyborg in Russland durch die Ostsee bis nach Lubmin bei Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern.

Umstrittenes Projekt

Das Projekt ist umstritten. Die US-Regierung kritisiert, Europa mache sich dadurch bei der Energieversorgung zu stark von Russland abhängig. Eine deutsch-amerikanische Vereinbarung sieht vor, dass Russland mit Sanktionen belegt wird, sollte die Pipeline als geopolitische „Waffe“ genutzt werden.

Russland hatte Nord Stream 1 und nun auch Nord Stream 2 gebaut, um unabhängiger zu werden von dem lange Zeit wichtigsten Transitland Ukraine für die Erdgaslieferungen nach Europa. Die beiden Länder sind tief zerstritten. Zudem kritisiert Moskau, dass Kiew nichts tue, um die maroden Leitungen des Transitnetzes im eigenen Land zu sanieren.


Politik, Interview Jean Asselborn, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Jean Asselborn: „Nicht der Moment zum Feiern“
Außenminister Jean Asselborn äußert sich im Vorfeld des Europatags über den Zustand der EU und ihre größten Herausforderungen.

Die finanzschwache Ukraine wiederum ist dringend auf die Milliardeneinnahmen aus den Durchleitungsgebühren für den Gastransit angewiesen. Sie fürchtet Verluste und hofft auf Deutschlands Unterstützung, um auch künftig noch eine Rolle zu spielen als Transitland. Der aktuelle Vertrag über die Durchleitung von russischem Gas nach Europa läuft 2024 aus. Die Ukraine will ihn unter deutscher Vermittlung verlängern.

Allerdings hatte der russische Präsident Wladimir Putin immer wieder gesagt, dass der künftige Gastransit über die Ukraine abhängig sei von der Nachfrage auf dem europäischen Energiemarkt. Er betonte auch, dass Russland nicht zuständig sei für den ukrainischen Staatshaushalt.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema