Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trumps Alleingänge: Die USA, ein Steuerparadies
Wirtschaft 3 Min. 08.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trumps Alleingänge: Die USA, ein Steuerparadies

Wie in der Klimapolitik sind die USA auch in Steuerfragen unter Trump skeptisch gegenüber internationalen Abkommen.

Trumps Alleingänge: Die USA, ein Steuerparadies

Wie in der Klimapolitik sind die USA auch in Steuerfragen unter Trump skeptisch gegenüber internationalen Abkommen.
Foto: AFP
Wirtschaft 3 Min. 08.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trumps Alleingänge: Die USA, ein Steuerparadies

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Der US-Steuerprofessor Omri Marian kritisiert gerne Luxemburg wegen seiner Steuerrulings, doch auch in den USA sieht er besorgniserregende Entwicklungen. Die von Trump angekündigte Steuerreform könnte vieles verändern.

Interview: Laurent Schmit

Omri Marian ist bekannt für seine heftige Kritik an der Luxemburger Steuerverwaltung. „Staatliche Verwaltung für internationale Steuervermeidung“ nannte der Professor für Steuerrecht an der University of California in Irvine die Luxemburger Behörde. Doch auch den USA sparte er bei seinem gestrigen Besuch in Luxemburg nicht an Kritik.

Omri Marian, gestern wurde in Paris ein neues internationales Steuerabkommen der OECD unterzeichnet – ohne die USA ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Der Wettbewerb wird intensiver“
Seit 1. Januar 2018 ist in den USA eine Steuerreform in Kraft, die auch Luxemburg betrifft. Mit der Senkung der Unternehmenssteuern in den USA will Präsident Donald Trump dafür sorgen, dass Gewinne und Investments von US-Firmen vermehrt in die Staaten fließen. Ob er dieses Ziel erreicht? Das „Luxemburger Wort“ sprach mit Gerard Cops, Partner des Beratungsunternehmens PwC und Experte für internationale Steuern.
Filialen und Tochtergesellschaften von rund 200 US-Firmen beschäftigen in Luxemburg mehr als 5 000 Menschen – werden die Firmen nun verstärkt in den USA statt in Europa investieren?
Luxleaks und Co.: "Widersprüchliche Vorwürfe"
Guy Heintz erklärt seine Sicht auf die Luxleaks-Affäre, die seine letzten Jahre als Direktor der Steuerverwaltung prägte. Die Entwicklung der Steuerlandschaft war rasant ab dem Ende des Bankgeheimnisses.
In der Steuerverwaltung stieg Guy Heintz vom Redakteur zum Direktor auf.
LuxLeaks: "Die Rulings machten keinen Sinn"
Nicht nur juristisch wird LuxLeaks aufgearbeitet, auch Wissenschaftler untersuchen die öffentlich gewordenen Rulings. Den Inhalt von Rulings aus den Jahren 2003 bis 2010 kritisiert der amerikanische Steuerprofessor Omri Marian heftig.
"Staatliche Verwaltung für internationalen Steuervermeidung" nennt der amerikansiche Expert Omri Marian die Luxemburger Steuerverwaltung.