Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trotz Krise: Tesla überrascht mit Quartalsgewinn
Wirtschaft 30.04.2020

Trotz Krise: Tesla überrascht mit Quartalsgewinn

(FILES) In this file photo taken on April 20, 2020 Newly manufactured Tesla electric cars are pictured in a storage area at The Western Docks in Southampton as life in Britain continues during the nationwide lockdown to combat the novel coronavirus pandemic. - Tesla reported a surprise first quarter profit April 29, 2020 on higher car production and deliveries, but refrained from near-term earnings forecasts due to uncertainty about the coronavirus.
Shares surged after the electric car company reported profits of $16 million, compared with a loss of $702 million in the year-ago period. Analysts had anticipated a loss. (Photo by ADRIAN DENNIS / AFP)

Trotz Krise: Tesla überrascht mit Quartalsgewinn

(FILES) In this file photo taken on April 20, 2020 Newly manufactured Tesla electric cars are pictured in a storage area at The Western Docks in Southampton as life in Britain continues during the nationwide lockdown to combat the novel coronavirus pandemic. - Tesla reported a surprise first quarter profit April 29, 2020 on higher car production and deliveries, but refrained from near-term earnings forecasts due to uncertainty about the coronavirus. Shares surged after the electric car company reported profits of $16 million, compared with a loss of $702 million in the year-ago period. Analysts had anticipated a loss. (Photo by ADRIAN DENNIS / AFP)
AFP
Wirtschaft 30.04.2020

Trotz Krise: Tesla überrascht mit Quartalsgewinn

Während der Rest der Branche unter der Corona-Krise leidet, geht es für den E-Autobauer bergauf. Die größten Belastungen dürften aber erst noch bevorstehen.

(dpa) - Der US-Elektroautobauer Tesla hat das erste Quartal trotz der Corona-Pandemie überraschend mit schwarzen Zahlen abgeschlossen. Unter dem Strich gab es einen Gewinn von 16 Millionen Dollar (14,7 Mio Euro), wie der Konzern von Tech-Milliardär Elon Musk am Mittwoch nach US-Börsenschluss in Palo Alto mitteilte. Analysten hatten mit einem Verlust gerechnet. Einen Geschäftsausblick gab Tesla wegen der hohen Ungewissheit aufgrund der Pandemie nicht ab.

Es war bereits das dritte Quartal mit einem Überschuss in Folge - das gelang seit Unternehmensgründung im Jahr 2003 noch nie. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte Tesla noch einen Verlust von 702 Millionen Dollar erlitten. Den Umsatz steigerte das Unternehmen um 32 Prozent auf knapp sechs Milliarden Dollar. Die Quartalszahlen fielen deutlich besser als von Analysten erwartet aus, die Aktie legte nachbörslich zeitweise um über zehn Prozent zu.

Elon Musk
Elon Musk
Foto: AFP

Im Brief an die Aktionäre betonte Tesla indes, dass die Corona-Krise für große Ungewissheit hinsichtlich der künftigen Geschäfte sorge. „Es ist schwer vorherzusagen, wann die Fahrzeugproduktion und die globale Lieferkette wieder zu ihren vorherigen Niveaus zurückkehren werden“, hieß es im Geschäftsbericht. Zuverlässige Prognosen zu Gewinn und Cashflow seien deshalb derzeit nicht möglich. Der Jahresausblick soll im nächsten Quartalsbericht aktualisiert werden.

Eigentlich hat sich Tesla vorgenommen, in diesem Jahr über 500 000 Autos auszuliefern, im Vorjahr waren es 367 500. Das Unternehmen hält dies weiter für möglich, auch wenn angesichts der Corona-Pandemie bereits Zweifel an dem ambitionierten Ziel aufkamen. Die größte Herausforderung dürfte ohnehin das aktuelle Quartal darstellen, in dem Ausgangsbeschränkungen der Autoindustrie weltweit stark zusetzen.


(FILES) In this file photo taken on December 20, 2016 the Tesla logo is seen in Washington, DC. - Tesla's market value hit $100 billion for the first time on January 22, 2020, triggering a payout plan that could be worth billions for Elon Musk, founder and chief of the electric carmaker. Shares in Tesla rose some 4.8 percent in opening trade to extend the gains in the value of the fast-growing maker of electric vehicles. (Photo by SAUL LOEB / AFP)
Tesla an der Börse erstmals mehr wert als Volkswagen
Die Schwelle ist zunächst einmal nur symbolischer Natur: Der Börsenwert des US-Elektroautobauers Tesla überschritt die Marke von 100 Milliarden Dollar. Damit zieht die Firma an VW vorbei.

An der Börse zählt Tesla mit einem Kursplus von mehr als 90 Prozent in diesem Jahr zu den wenigen Gewinnern. Dabei bereitet die Corona-Pandemie auch dem E-Auto-Pionier Probleme. Tesla musste erst die Produktion in China vorübergehend aussetzen und dann sein US-Stammwerk in Fremont schließen. Die Bänder in der Fabrik wurden im vergangenen Monat auf Druck der Behörden angehalten - sehr zum Leid von Tesla-Chef Musk, der eine Lockerung der Corona-Maßnahmen fordert.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tesla überrascht mit Quartalsgewinn
Triumph für Elon Musk: Der Tech-Milliardär hat sein Versprechen wahr gemacht und mit seiner E-Auto-Pionierfirma Tesla im jüngsten Quartal wider Erwarten schwarze Zahlen geschrieben. Die Aktionäre sind euphorisch.
Tesla-Aktie stürzt ab
Der E-Autokonzern Tesla hat die ambitionierten Vorgaben seines Chefs Elon Musk im vergangenen Quartal verfehlt. Damit werden auch die Jahresziele schwer erreichbar.
ARCHIV - 14.11.2018, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Auf der Motorhaube des Elektroautos Model 3 von Tesla in einem Ausstellungsraum ist das Logo zu sehen. Der US-Elektroautobauer Tesla hat einen neuen Auslieferungsrekord erreicht, die Markterwartungen aber dennoch enttäuscht. Im dritten Quartal wurden insgesamt 97 000 Autos an die Kundschaft gebracht, wie Tesla am Mittwoch nach US-Börsenschluss im kalifornischen Palo Alto mitteilte. Foto: Christophe Gateau/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Tesla streicht rund 3000 Stellen
Der aufstrebende Elektroauto-Hersteller muss sparen: Die Beschäftigtenzahl soll um sieben Prozent sinken, teilte das Unternehmen am Freitag mit.