Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Transports gratuits, un concept qui ne paie pas
Wirtschaft 7 Min. 30.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Transports gratuits, un concept qui ne paie pas

Le tram vient s'ajouter aux bus et autres trains pour fluidifier l'utilisation des transports publics

Transports gratuits, un concept qui ne paie pas

Le tram vient s'ajouter aux bus et autres trains pour fluidifier l'utilisation des transports publics
Guy Jallay
Wirtschaft 7 Min. 30.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Transports gratuits, un concept qui ne paie pas

Thierry LABRO
Thierry LABRO
Les transports publics seront gratuits, a annoncé la coalition jeudi après-midi. La victoire du modèle estonien, moins efficace que le modèle suisse? Comparaison.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Transports gratuits, un concept qui ne paie pas“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Transports gratuits, un concept qui ne paie pas“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Gratis-Nahverkehr kommt, 16 Tage später folgt der Lockdown – Busse und Züge sind leer wie nie. Ein riesiger Flop für die in den Medien gefeierte Weltpremiere, das könnte man meinen. Doch Luxemburg hat Glück im Unglück.
Der Gratis-Nahverkehr ist da, die Fahrgäste bleiben weg.
In der Mobilitätsfrage sollte der Premierminister die Brille des Hauptstadtbürgermeisters absetzen.
Der aktuell zu zahlende Fahrpreis ist nicht der entscheidende Faktor für eine stärkere Nutzung von Bus, Tram oder Zug.