Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Totales Neuland, wahnsinnig schwierig“
Wirtschaft 3 Min. 28.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Totales Neuland, wahnsinnig schwierig“

6. Oktober 2008. Aus Fortis Luxemburg wird BGL BNP Paribas, v.l.n.r.: Bankchef Carlo Thill,  Finanzminister Luc Frieden, und die beiden BNP Paribas-Topmanager Alain Papiasse und Eric Martin.

„Totales Neuland, wahnsinnig schwierig“

6. Oktober 2008. Aus Fortis Luxemburg wird BGL BNP Paribas, v.l.n.r.: Bankchef Carlo Thill, Finanzminister Luc Frieden, und die beiden BNP Paribas-Topmanager Alain Papiasse und Eric Martin.
Foto: Marc Wilwert
Wirtschaft 3 Min. 28.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Totales Neuland, wahnsinnig schwierig“

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Die Finanzkrise hat Luxemburg erreicht: Die dramatische Rettungsaktion von Fortis und Dexia brachte alle Beteiligten an ihre Grenzen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„Totales Neuland, wahnsinnig schwierig“ “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Finanzkrise und der Zusammenbruch der außerhalb von Fachrkreisen weitgehend unbekannten Bank namens Lehman Brothers hatte den Menschen ins Bewusstsein gebracht, dass in einer globalisierten Welt jeder persönlich davon betroffen ist, wenn Finanzinstitute kollabieren.
A man under an umbrella walks past the logo of the financial group Fortis NV near the entrance the company's headquarters in Brussels February 10, 2009. Fortis shareholders are due to meet on Wednesday in Brussels for a crucial vote over the break-up of the stricken group agreed last October -- involving the Netherlands' purchase of Fortis's Dutch activities, Belgium's purchase of the Belgian banking arm Fortis Bank, and BNP Paribas' acquisition of Belgian assets.  REUTERS/Thierry Roge   (BELGIUM)
Im Herzen der 
Finanzkrise lag das immer gleiche Problem, dass Risiken ausgeblendet wurden. Jetzt, wo die BIL erneut verkauft wird, sollten die nötigen Lektionen gezogen werden.